Montag, 30. Januar 2012, 15.40 Uhr

Aufwärtstrend bestätigt

Im letzten Meisterschaftsspiel mussten die Unterländer noch einmal auswärts gegen den Tabellennachbar Smash Laufenburg antreten. Während es bei den Zürchern nur darum ging, noch letzte Spielpraxis vor der Entscheidenden Playout-Runde zu sammeln, hätte sich Laufenburg bei einem Sieg einen zusätzlichen Bonuspunkt sichern können. Dementsprechend motiviert ging Smash in die Partie. Nachdem bereits das Hinspiel äusserst knapp verlief, versprach auch diese Begegnung eine spannende Angelegenheit zu werden.

Laufenburg versuchte gleich zu beginn mit ihren Services Druck zu machen und punkteten bei eigenem Sideout konstant über die Mitte. Auch Aussenangreifer Sutter spielte fehlerfrei und so verwunderte es Niemanden dass die Zürcher grosse Mühe hatten dagegenzuhalten. Doch je länger das Spiel dauerte, desto besser konnte sich der Block von ZUZU auf den Gegner einstellen und auch die Servicetaktik schien nun konsequenter umgesetzt zu werden. Nachdem der erste Satz noch deutlich verloren ging, gehörten die Sätze Zwei bis Vier den Unterländer. Der VBCZU punktete dabei über alle Positionen und konnte auch mehrere schöne Blockpunkte verbuchen.

Nächste Woche startet die Playout-Runde. Dabei wird inerhalb der verbliebenen fünf Teams noch einmal eine Doppelrunde ausgetragen und die ersten drei Teams können sich dabei frühzeitig den Ligaerhalt sichern. Der Spielplan will es, dass der erste Gegner nächsten Samstag erneut Laufenburg heisst. Spielbeginn 19.00 auswärts in Kaisten.

„Dieser Sieg hat uns sicher zusätzlich Selbstvertrauen für die nun kommende entscheidende Phase gegeben. Ich hoffe wir können die heutige Leistung in einer Woche wiederholen, auch wenn es sicher erneut schwierig wird.“ So Captain Schatzmann nach dem Spiel.

Telegramm
Smash Laufenburg – VBC Züri Unterland 1:3 (25:18, 17:25, 18:25, 16:25) - Sporthalle Blauen – Ca. 150 Zuschauer – Aufstellung: Bigger, Heidrich, Schatzmann, Lunardi, Lehner, Sturzenegger. Libero: Egli. – Einwechslungen: Gahr, Von Deichmann, De Noteristefano.

Sponsoren