Montag, 05. März 2012, 07.17 Uhr

Pflicht erfüllt, Kür nicht

Im letzten Meisterschaftsspiel der Saison tra-ten die Volleyballerinnen aus Kloten gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten an. Ein Sieg war also Pflicht, auch wenn es tabellen-mässig um nichts mehr ging.

Im ersten Satz zeigte sich dann auch ein deut-licher Niveauunterschied. ZuZu dominierte das Spiel und gewann souverän 25:16.
Doch die Unterländerinnen konnten die gute Leistung gegen ein erstarktes VC Kanti Schaffhausen im zweiten Satz nicht aufrecht-erhalten. Die Schaffhauserinnen setzten die Annahme des Gastteams mit ihren Services unter Druck. ZuZu seinerseits machte es dem Gegner mit vielen Servicefehlern einfach. Der Satz ging mit 21:25 ans Heimteam.

Die Zürcherinnen wussten, dass sie wieder eine bessere Leistung zeigen mussten, wollten sie das Spiel gewinnen. Passeuse Taryn Kiser brachte den VBC Züri Unterland im dritten Satz gleich zu Beginn mit einer Serviceserie sechs Punkte in Führung. Diesen Vorsprung liessen sie sich nicht mehr nehmen. Der vierte Satz verlief ähnlich. Schon zu Beginn zog Zu-Zu davon und liess nichts mehr anbrennen.

Das Fazit der beiden Trainer Yves Anderegg und Andreas Maurer zum 3:1 Sieg: „Mission teilweise erfüllt.“

Telegramm
VC Schaffhausen II – VBC Züri Unterland 1:3 (16:25, 25:21, 19:25, 18:25). Schaffhausen, Sporthalle BBZ Mühlental, 20 Zuschauer. Ki-ser, Fessler, Holzer, Giger, Peyer, Wyler. - Libera: Hammer. - Einwechslungen: Heule, Zajec

Sponsoren