Mittwoch, 15. Februar 2012, 16.00 Uhr

Volleyball Nachwuchsspitzensport in Zürich

Am kommenden Wochenende steht die Region Zürich ganz im Zeichen von Nachwuchsspitzensport. Die beiden Grossvereine Volero Zürich und VBC Züri Unterland organisieren zusammen den bedeutendsten Nachwuchsanlass im Schweizer Volleyball: Die U23 Volleyball Schweizermeisterschaft. An zwei Tagen messen sich dabei die besten Juniorinnen- und Juniorenteams der Schweiz in Zürich-Oerlikon und Nürensdorf. Bei den Herren wird der aktuelle Vize-Meister VBC Züri Unterland wiederum versuchen, sich einen Medaillenplatz zu erspielen. Bei den Frauen bewegt sich der Stadtzürcher Verein in einem Favoritenkreis von fünf Teams. Am Samstag finden die Gruppenspiele statt. Der Final wird am Sonntag, 19. Februar um ca. 16.00 Uhr ausgetragen. Der Eintritt an die Spiele ist gratis.

Zürich/Kloten, 15. Februar 2012 - Mit der Organisation der U23-SM 2012 haben der VBC Züri Unterland und Volero Zürich das wichtigste, nationale Nachwuchsturnier nach Zürich geholt. Gleichzeitig ist dieses Turnier die erste U23-Schweizermeisterschaft überhaupt, da diese Kategorie nach der Übergangssaison 2010/11 erst eingeführt wurde. Die Region Zürich holte sich im 2011 sowohl bei der SM Frauen als auch der SM Herren jeweils die Silbermedaille. Beide Zürcher Clubs haben sich Anfang Saison das Ziel gesetzt, diese Leistung am kommenden Turnier zu wiederholen oder zu übertreffen.

Zwei NLA-Clubs spannen zusammen

Die Initiative für eine gemeinsame Bewerbung kam denn auch vom Züri Unterland Trainer Vasi Koutsogiannakis, der die Kontakte zwischen „ZuZu“ und Volero nutzte und mit Timo Lippuner den Nachwuchsleiter und U23- Trainer von Volero Zürich ins Boot holte. Beide Clubs stellen zudem gleich mehrere erfahrene und engagierte OK-Mitglieder für den wichtigen Event zur Verfügung. So beweisen die beiden einzigen NLA-Vertreter der Region Zürich Teamgeist und unterstreichen sogleich die Wichtigkeit der Nachwuchsarbeit in den beiden Grossclubs. „Wir freuen uns sehr, dass in wenigen Tagen der Anlass endlich beginnt“, sagt Timo Lippuner, OK-Präsident von Volero Zürich. „Die Zusammenarbeit mit VBC Züri Unterland war extrem erfolgreich. Und ich muss dem Verein einen grossen Dank aussprechen, denn das OK von ZuZu hat einen grossen Teil der Organisation übernommen, vor allem in der Phase als wir mit der Champions League stark eingebunden waren.“ Auf diese Lorbeeren kann der OK-Präsident vom VBC Züri Unterland, Vasi Koutsogiannakis, stolz sein und ergänzt: „Wir haben Volero gerne unter die Arme gegriffen, bringt doch der Zürcher Grossverein mit den Champions League Heimspielen ebenfalls grosse Volleyball-Events nach Zürich, von welchen der ganze Volleyballsport profitiert.“

Neue Massstäbe setzen

Die beiden Zürcher Grossvereine verfolgen einerseits das Ziel, neue Massstäbe in der Organisation zu setzen, andererseits aber auch die Volleyballregion Zürich in den Fokus zu stellen. Für das OK war daher früh klar, dass die SM nicht nur spielbetriebstechnisch, sondern auch bezüglich Umfeld, Organisation, Betreuung und Vermarktung einzigartig werden muss. So wird neben hervorragenden Infrastrukturangeboten das Gesamterlebnis „Schweizermeisterschaft Zürich“ gross geschrieben. Zu den erwähnenswerten Fakten gehört neben den Unterkunftsangeboten in renommierten Hotels auch die neu erstellte Website, welche nicht nur informativ sein soll, sondern den Event auch mit Live- Resultaten und einer Mobile-Version begleitet.

Weitere Informationen sind in beiliegender Medienmitteilung zusammengefasst:

Sponsoren