Mittwoch, 05. September 2012, 23.40 Uhr

Aufstieg zur Spitze

Wenn von ZuZu­Beach, der Beachvol­ leyballsektion des VBC Züri Unterland, die Rede ist, stehen oft die Frauen im Zentrum. Doch auch die Erfolge der Zu­ Zu­Männer können sich mehr als nur se­ hen lassen. In die Schweizer Elite­Meis­ terschaften, die heute Mittwoch auf dem Berner Bundesplatz beginnen, gehen Raffael Bühler und der Brüttiseller An­ dreas Catschegn als Achte der nationa­ len Rangliste, einen Platz vor ihren Klub­ kollegen und Trainingspartnern Thomas Schatzmann und Christian Busin. Damit folgen sie in der Schweizer Beachvolley­ Hierarchie der Männer unmittelbar hin­ ter den Elite­ und Nachwuchs­National­ teams – die unter Profibedingungen le­ ben und trainieren.

Andreas Catschegn und Raffael Büh­ ler, die schon seit drei Jahren gemeinsam spielen, haben sich die gute Ausgangs­ lage für den Abschluss auf Schweizer Sand durch eine «solide Saison», wie sie Catschegn einstuft, erarbeitet. «Mit dem zweiten Platz Anfang Saison beim Coop­ Beachtour­Turnier in Locarno haben wir leider nur einen richtigen Exploit ge­ schafft», bedauert Catschegn, «aber wir hatten auch kein schlechtes Turnier.»

Direktduell zum Auftakt

Gemischt fällt auch das Fazit zum eigent­ lichen Saisonhöhepunkt aus, der Stu­ denten­EM in Córdoba Ende Juli. Der 5. Platz bei Temperaturen von bis zu 46 Grad und inmitten eines hochkarätigen Teilnehmerfeldes sei nicht zu verachten. «Aber es hat so wenig gefehlt, um weiter nach vorne zu kommen, dabei war ich ausgerechnet vor dem Turnier verletzt und konnte mich nicht optimal vorberei­ ten», bedauert Raffael Bühler.

Einen Platz besser, als Vierte, beende­ ten Thomas Schatzmann und Christian Busin die Studenten­EM. «Das war un­ ser erstes grosses internationales Turnier, das trotz der Niederlage im ersten K.­o.­ Runden­Spiel sehr erfolgreich für uns war. Gegen die starken Österreicher und Türken zu gewinnen, hätten uns vorher wohl auch nicht viele zugetraut.» Über­ haupt können Busin und Schatzmann zufrieden auf ihre zweite gemeinsame Saison zurückblicken. Mit dem Sieg beim Turnier der zweithöchsten nationalen Kategorie A2 in der Zürcher Sihlcity so­ wie mehreren Podestplätzen kletterten sie im nationalen Ranking gleich um drei Positionen. In Bern treffen gleich zum Auftakt heute Mittwoch nun beide ZuZu­Teams direkt aufeinander – dem Sieger winkt in der nächsten Runde der reizvolle Vergleich mit dem Schweizer Spitzenduo Sascha Heyer / Sébastien Chevallier.

Projekt Beachvolleyball-Anlage

Ihre Erfolge vorbereitet haben die Zu­ Zu­Beach­Männer in der Bassersdorfer BXA, während die Spitzenteams der Frauen in Kloten und weitere Gruppen in Bülach trainieren. Das soll sich in Zu­ kunft ändern. Der Verein möchte ein Projekt mit sechs Beachvolleyball­Fel­ dern an einem Ort lancieren, damit die gesamte ZuZu­Beach­Abteilung ge­ meinsam trainieren kann. «Wenn wir einen zentralen Standort hätten, wäre das natürlich für die Entwicklung der Ju­ nioren super, wenn sie neben uns trainie­ ren und von uns lernen könnten», sagt Raffael Bühler. «Ausserdem könnten wir dann auch einmal ein grosses Turnier oder Events für Firmen organisieren, was uns für Sponsoren interessant macht.» Christian Busin fügt an: «Bei gemeinsa­ men Trainings mit den Frauen könnten wir uns gegenseitig anspornen.» Um das Projekt wie vom Verein erwünscht bis Beginn der Beach­Saison 2013 zu reali­ sieren, laufen derzeit intensive Gesprä­ che. Für Kurt Brunner, gemeinsam mit Vassilios Koutsogiannakis Züri Unter­ lands Beachverantwortlicher und Inita­ tor des Projekts, steht eines fest: «Wir wollen endlich wieder an einem gemein­ samen Standort trainieren können.»


Bericht von Peter Weiss vom 5. September 2012 im Zürcher Unterländer 

Sponsoren