Mittwoch, 03. Oktober 2012, 22.15 Uhr

Klare Niederlage gegen den Schweizer Meister

Die Vorzeichen für das Spiel standen nicht gerade gut. Die beiden Aussenangreifer Maxi von Deichmann und Nicolas Keller waren beide verletzt. Auch der neue Mittelangreifer Ralph Stamm musste kurz vor Beginn des Matches aufgrund einer Zerrung forfait geben. So musste Diagonalangreifer Sturzenegger kurzerhand auf die Mittelposition ausweichen.

Mit wohlgemerkt keinem einzigen Auswechselspieler startete also die Partie. Mit Trainer Takouks Anweisungen “Keine Angst vor Fehlern” und “Druckvollen Services” begann das Spiel recht ausgeglichen. Bis zum zweiten Technical Time-Out beim Stand von 14:16 aus unserer Sicht waren es dann doch die favorisierten Genfer Volleyballer, die die Schrauben anzogen. Die steigende Fehlerquote der Unterländer führte dann leider schnell zum sicheren Satzgewinn für die Heimmannschaft.

Fokussiert begann dann der zweite Satz. Dank druckvollen Services von Lunardi und Bigger resultierte eine 7:2 Führung. Leider hielt diese Führung keine Minute länger. Genfs Schaller powerte gewaltig mit guten Float-Services und stellte die Annahme der Zürcher vor grosse Probleme. Jedoch fanden die Zürcher noch zum richtigen Zeitpunkt ins Spiel zurück. Bis kurz vor der zweiten Pause im Satz wurden gute Ballwechsel geboten. Doch die Genfer haben nicht nur einen guten Servicespieler in ihren Reihen. Der ausländische Mittelblocker Roca servierte die ZUZU-Männer mit 8 Punkten infolge an die Wand und der zweite Satz war Geschichte.

Der dritte Satz wurde schon von Anfang an komplett verschlafen. Er ging völlig an den Jungs von Karim Takouk vorbei.

So war die erste Niederlage (3:0 - 25:19, 25:18, 25:13) schnell Tatsache. Unter den gegebenen Umständen aber kann das Herren 1 nach vorne blicken und weiterhin hart trainieren. Trotz den klaren Satzergebnissen waren schon sehr gute Phasen zu sehen. Trainer Takouk sieht den nächsten Spielen positiv entgegen. 

Das erste Mal zu Hause in Aktion sind unsere Herren dann am 20. Oktober um 15.00 Uhr vor dem Saisoneröffnungsapéro gegen Lausanne UC I. Wir freuen uns auf die Unterstützung vieler ZuZu-Fans. Davor gibt es aber nochmals zwei Auswärtsspiele gegen Smash 05 und den TV Schönenwerd zu bestreiten.

Sponsoren