Montag, 15. Oktober 2012, 06.55 Uhr

Abschuss der Appenzeller Bären

Nach einer sehr intensiven Trainingswoche in Davos starteten die Zürcherinnen sehr motiviert in den Match gegen die Appenzeller Bären. Die Matchansprache der beiden Trainier V.Koutsogiannakis und A. Maurer beendete die „Mamma del Team“, Miri Fessler, mit der Kampfansage: „Die Bären schiessen wir ab“.

Die Damen des VBC Raiffeisen züri unterland hatten Mühe sich gegen die angiffs-schwachen Bären einen klaren Vorsprung zu erarbeiten. Zu viele Eigenfehler und wenig Bewegung in den Verteidigungen liessen die Bären immer wieder aufholen. Dazwischen blitzte jedoch immer wieder das Können der Unterländerinnen hervor, was zum 25: 22 Sieg im ersten Satz verhalf. Der Headcoach Vasi Koutsogiannakis forderte vom Team nach dem ersten gewonnen Satz: „Wendet die trainierten Taktiken von letzter Woche in Davos jetzt auch im Spiel an, sonst gehen wir gegen die routinierten Bären unter.“

Laura Breuss brillierte mit sehr starken Jump-Services gleich zu Beginn des zweiten Satzes und erkämpfte damit einen grossen Vorsprung. Auch die jungen Zürcher Mittelangreiferinnen, zeigten ein sehr gutes Blockspiel gegen die kraftvolle Center-Angreiferin der Appenzellerinnen, was den Bären ihr Spiel erschwerte. Punkte sammeln konnten die Bären durch die vereinzelten Verteidigungslücken, welche in den Reihen der Zürcherinnen entstanden. Trotzdem reichte es für ein 25:20 Sieg im zweiten Satz für den VBC Raiffeisen züri unterland.

Hervorragende Annahmeleistung zeigte die Tessinerin Thays Departi, wodurch die Passeuse Ladina Breuss ein breites Spiel aufbauen konnte und den gegnerischen Block zum Laufen brachte. Diese Lücken in den gegnerischen Reihen nützten die Zürcher Angreiferinnen mit starken Angriffen aus und setzen die Bären unter Druck. Die eingewechselte junge Diagonalspielerin Elena Hake zeigte kurz nach der Einwechslung ihr Talent und versenkte die Bälle in das Feld der Gegnerinnen. Durch diese powervollen Angriffsleistungen der Spielerinnen wurde der Matchsieg mit 25:18 für die Unterländerinnen nachhause gefahren.

Telegramm: Appenzeller Bären – VBC Raiffeisen züri unterland 0:3 (22:25, 20:25, 18:25). Gringel, Appenzell. - 15 Zuschauer. - SR: A.Bär, S.Böhni. - VBC Raiffeisen züri unterland: Ladina Breuss; Fessler, Künzle, Giger, Laura Breuss, Holzer. - Libera: Deprati. - Einwechslungen: Ghaliya, Hammer, Hake, Stalder, Giessmann.

Sponsoren