Freitag, 09. November 2012, 11.55 Uhr

Erster Sieg für die Herren

Der Start in die Saison ist dem Herren 2 wahrlich nicht geglückt. Gegen Volley e.f.i spielen die Unterländer leider nie das Volleyball, das sie eigentlich zeigen könnten und die Matches gegen die Effretiker werden zu gefühlten Achterbahnfahrten mit unbekanntem Ausgang. Trotz eines sehr guten Starts und mehr als acht Punkten Vorsprung im ersten Satz schafften wir es nicht diesen nach Hause zu spielen. Offenbar wäre dies zu einfach gewesen. Völlig aus dem Konzept, konnten wir uns auch während den verbleibenden Sätzen nicht mehr auffangen und es resultierte ein enttäuschendes 1:3. Dies war nicht der Saisonstart den wir uns erhofft hatten.

Da uns aber von Beginn an bewusst war, dass wir uns an diesem Abend deutlich unter Wert geschlagen hatten, trainierten wir am vergangenen Dienstag nochmals intensiv, um für das Spiel gegen Voléro gerüstet zu sein. Am gestrigen Abend fanden sich dann, aufgrund mehrerer Absenzen, sechs Spieler in der Halle in Oerlikon ein. Uns gegenüber standen die hochgewachsenen Zürcher – alle noch im Juniorenalter.

Das Spiel begann recht unspektakulär, aber aufgrund fehlender Präzision schafften wir es, trotz guter Annahmen und harten Angriffen einen Vierpunkterückstand einzubrocken. Max ermahnte uns abermals uns zu konzentrieren, denn bis zu diesem Zeitpunkt hatte Voléro nicht sonderlich gut, wir aber besonders schlecht gespielt. Dies änderte sich aber zunehmend und wir konnten dem Spiel immer mehr unseren Stempel aufdrücken. Der Satz war gegen Ende über längere Zeit relativ ausgeglichen. Letzten Endes konnten wir aber nochmals einen Zahn zulegen und ihn mit 25:22 für uns entscheiden.

Der zweite Satz begann – wie könnte es nicht anders sein – so wie der erste. Die Annahmen und Res’ Pässe waren gut, doch unser Angriff führte nicht zum gewünschten Erfolg. Abermals waren wir gleich zu Beginn vier Punkte im Rückstand. Diesmal drehten wir den Satz aber innerhalb von zwei Servicerotationen und waren dann unsererseits immer mit drei, vier Punkten im Vorsprung. Die Annahmen kamen stabiler und unser Block hatte sich nun endlich komplett auf die sehr spät angreifenden Voléraner eingestellt. Auch ein Rotationsfehler unsererseits brachte uns nicht mehr allzu sehr aus dem Konzept. Ungefährdet den Satz noch zu verspielen, holten wir uns diesen mit 25:18.

Für den dritten Satz wollte Max endlich jenes Volleyball sehen, das wir auch im Training zeigten und ermunterte uns nochmals mit Freude zurück aufs Feld zu gehen. Gleich von Beginn an spielten wir diesmal konzentriert und schufen uns mit cleveren Angriffskombinationen und mehreren tollen Blocks vor die Füsse des Gegners einen 11:3 Punktestand. Voléro konnte zwar nochmals etwas zulegen, wir liessen uns davon aber nicht ablenken und spielten unter anderem eine herrliche Treppe mit Dominic und Gionny vorne um den Block zu binden und Max der dann ohne Block aus dem Rückraum den Ball mit einem Kracher im Feld versenkte. So blieb für uns nur die Frage, warum wir nicht immer auf diesem Niveau spielten. 25:13 ging der Satz an uns und nach knapp einer Stunde konnten wir den ersten Sieg der Saison feiern. Dies taten wir – ganz in der kulinarischen Tradition des Herren 2 – mit einem riesigen BigMama Burger.

Genug für drei hungrige Volleyballer

Mit diesem Sieg haben wir aber auch volleyballerisch Appetit auf mehr und freuen uns bereits auf die kommenden Herausforderungen in der Meisterschaft.

Euer Herren 2

Sponsoren