Sonntag, 02. Dezember 2012, 23.10 Uhr

Erfolgreicher Auftakt in die Rückrunde

Auch die Unterländerinnen wissen wie man einen Angriff blockt!

Für den Tabellenleader war klar, es musste ein Sieg her im ersten Spiel der Rückrunde gegen den VBC Aadorf. Um dieses Ziel erfolgreich anzugehen, forderte der Headcoach V. Koutsogiannakis von seinen Spielerinnen eine druckvolle Serviceleistung und eine konstante Annahme, um die grossgewachsenen und routinierten Aadorferinnen unter Druck zu setzen. Diese Anweisung setzte die Passeuse Ladina Breuss gleich mit den ersten Aufschlägen um und erstellte einen vier Punktevorsprung. Die Aadorferinnen taten sich schwer im Versuch den Vorsprung wieder zu minimieren. Mit vielen Eigenfehlern vereinfachten sie es den Zürcherinnen sich weiter abzusetzen. Dadurch bekam die zweite Passeuse Isabelle Stalder die Möglichkeit ihr Können unter Beweis zu stellen und der erste Satz ging klar an den VBC Raiffeisen züri unterland mit 25:20.

Aadorf erwachte im zweiten Satz und wehrte sich anfangs des Satzes erfolgreich gegen die Unterländerinnen. Doch die Zürcherinnen liessen sich nicht beeindrucken, durch den wachsenden Gegendruck und brachten auch den zweiten Satz sicher mit 25:19 auf ihre Seite. Im dritten Satz zeigte sich der Wille der Aadorferinnen dem Leaderteam mindestens einen Satz abzuringen deutlich. Trotz harten Angriffen der Unterländerinnen verteidigte der VBC Aadorf jegliche Bälle immer erfolgreicher. Auch im Block zeigten die Aadorferinnen ihre Grösse und bauten einen beträchtlichen Vorsprung aus. Das Timeout auf Seitens der Zürcherinnen holte den Kampfgeist des Zuzu-Zumba Teams zurück und Punkt um Punkt begann die Aufholjagt. Mit diesem wiedererweckten Elan überholte der VBC Raiffeisen züri unterland den VBC Aadorf. Damit ging auch der dritte Satz mit 25:22 an die Unterländerinnen.

Der Headcoatch V.Koutsogiannakis warnte seine Spielerinnen, trotz des erfolgreichen 3:0 Sieges über den VBC Aadorf, dass die Verdrängung vom der Frontposition sehr schnell geschehen kann. Deshalb muss weiterhin jedes Spiel mit grossem Kampf- und Siegeswille angegangen werden um die bisherige Siegesquote zu halten.

Telegramm: VBC züri unterland – VBC Aadorf II 3:0 (25:20, 25:219, 25:22). Hatzenbühl. – 20 Zuschauer. – SR (Schiedsrichter): B. Sorejs, H. Blum – Züri Unterland: Ladina Breuss, Brunner, Laura Breuss, Giger, Holzer, Ghaliya. – Libera: Hammer. – Einwechslungen: Künzle, Stalder, Giessman, Fessler, Deprati

Sponsoren