Montag, 10. Dezember 2012, 11.25 Uhr

Jump & Reach 2012

Vollgas – auch in den Kurven!

Draussen liegen rund 20 Zentimeter Schnee und es herrschen eisige Temperaturen. Dennoch bereiten sich rund 30 Kinder auf einen 12-Minutenlauf vor. Glücklicherweise dürfen sie diesen in der Halle absolvieren und müssen dies nicht draussen in der Kälte tun, was allerdings nicht bedeutet, dass die Kleinen nicht gerannt sind, als wäre der «Biiswind» hinter ihnen her. Kein Meter wurde in den Kurven verschenkt und trotz des hohen Anfangstempos wurden auch in den letzten 30 Sekunden nochmals alle Reserven mobilisiert, um vielleicht doch noch eine halbe Runde zu schaffen. Die meisten Runden machte Céline Huber Näf mit 38 Runden.

Nach dem Lauf blieb für die Kleinsten aber nicht viel Zeit um auszuruhen. Schon ging es weiter im Programm, durch welches uns auch dieses Jahr wieder Ruth Häfliger souverän führte. Die U10/11 Knaben und Mädchen zeigten nun den zahlreich erschienen Eltern verschiedene Koordinations- und Beweglichkeitsübungen aus ihrem wöchentlichen Training. Dazu gehört natürlich auch das Seilspringen, das den Kindern sichtlich Spass bereitete.

Die etwas älteren Juniorinnen und Junioren massen sich derweil im Zuspielwettbewerb und zeigten ebenfalls einige Minivolleyballspielformen aus ihrem Training. Die besten ZuspielerInnen bei den U13-SpielerInnen waren Ramona Forgione und Celestina Fritschi mit jeweils 53 Pässen. Bei den U11 gewann Jonas Lüscher mit 50 fehlerfreien Pässen am Stück. Die 15-JuniorInnen spielten derweil nebenan einen kurzen Match auf dem normalen Spielfeld und zeigten ihre bereits gut entwickelten volleyballerischen Fertigkeiten im Spiel 6:6.

Parallel machten sich auf der anderen Seite der Halle die U17-U23 Juniorinnen und Junioren warm für das Jump and Reach (Ermittlung der SpielerIn mit der grössten Sprungkraft). Luc Häring (80 cm) und Martina Jud (59 cm) beindruckten das Publikum dabei mit den höchsten Sprüngen und konnten die Konkurrenz für sich entscheiden. Knapp dahinter platzierten sich Valentino Rohr (71 cm) und Elena Hake (58 cm) Auch die Resultate des U15-Nachwuchs lassen sich sehen: Nick Häfliger sprang 52 cm und Lara Ulrich sogar 54 cm hoch und kommen damit schon nahe an die Leistungssportler heran. Herzliche Gratulation.

Die Erlöse aus dem Sponsorenanlass fliessen übrigens vollumfänglich der Nachwuchsabteilung des VBC Raiffeisen züri unterland zu. Als beste Sammlerin durfte sich Raphaela Morandi (über 460.-) feiern lassen. Trainerin Ruth Häfliger überreichte ihr zum Dank einen nagelneuen Minivolleyball.

Der Sponsorenanlass Jump&Reach wurde auch 2012 wieder ein grosser Erfolg. Wir danken den Eltern, Verwandten, Freunden und Bekannten herzlich für Ihren Besuch und Ihre Unterstützung und allen teilnehmenden Kindern und Jugendlichen für ihren ausserordentlichen Einsatz!

Eine kleine Auswahl der besten Bilder vom diesjährigen Jump&Reach findet sich in unserer Bildergalerie.

Sponsoren