Montag, 24. Dezember 2012, 15.30 Uhr

Vorrunde mit einem weiteren Sieg erfolgreich abgeschlossen

Die Unterländerinnen starteten motiviert in den ersten Satz gegen Wiedikon. Doch nach kurzer Zeit misslangen ihnen mehrere Annahmen, im Angriff konnte kein Druck mehr aufgebaut werden. Dies führte zu einem grossen Punktevorsprung des Gegners, welchen das Auswärtsteam bis zum Satzende nicht mehr gross zu verringern vermochte und so der Satz mit 25:17 an das Heimteam ging.

Die Unterländerinnen liessen sich von diesem Zwischentief jedoch nicht einschüchtern. Die neu eingewechselte Laura Breuss brachte neuen Schwung ins Spiel mit guten Annahmen und druckvollen Services. Züri unterland spielte im zweiten Satz lockerer als im Satz zuvor und behielt den Punktevorsprung konstant bis zum Ende des Satzes, den die Unerländerinnen mit 25:15 für sich entscheiden konnte.

Im dritten und vierten Satz liess Züri Unterland nichts mehr anbrennen. Gute Defense-leistungen durch Marlen Brunner und Thays Deprati, sowie Serviceserien von mehreren Spielerinnen waren Szenen, welche dazu führten Satz drei und vier ins Trockene zu bringen. Fazit zum Spiel von Trainer Andreas Maurer: „Ich bin zufrieden mit dem Spiel. Dass wir uns beruhigen und zusätzlich noch den ersten Satz wegstecken konnten, zeugt von grosser Qualität. Genau solche Erlebnisse bringen uns weiter.“

Das nächste Spiel des Damen 1 findet nach der Winterpause am 12. Januar gegen Volley Toggenburg in der heimischen Ruebisbachhalle statt.

Telegramm: KSC Wiedikon – VBC Raiffeisen züri unterland 1:3 (25:17, 15:25, 22:25, 9:25). Halle Kantonsschule Wiedikon. – 40 Zuschauer -. SR: P. Moser, R. Oertli. – VBC Raiffeisen züri unterland: Ladina Breuss, Giger, Fessler, Brunner, Holzer, Künzle. – Libera: Deprati. – Einwechslungen: Stalder, Giessmann, Laura Breuss, Ghaliya.

Sponsoren