Montag, 04. Februar 2013, 08.35 Uhr

Leaderposition gesichert dank weiterem 3:0-Sieg

Coach Maurer, welcher auf Grund von Abwesenheit von Koutsogianniakis alleine an der Seitenlinie stand, stellte von Beginn weg klar, dass es sich um ein spezielles Spiel handelt. Erstens war das Team des VBC Raiffeisen Züri Unterland geschwächt durch Abwesenheit von Brunner und Stalder auf Grund Ferien und dazu noch Holzer, welche wegen Krankheit pausieren musste. Hinzu kam noch, dass zwei weitere Spielerinnen durch eine Grippe geschwächt waren. Zweitens konnte sich das Damen1 durch einen Sieg definitiv die Leaderposition für den Start in die Playoffs sicher und drittens galt der Gegner als spielwitzig und kampstark.

Das Spiel begann auf Seite der Zürcher Unterländerinnen hochkonzentriert. Durch präzise Arbeit in der Annahme und Verteidigung konnte im Angriff viel Druck gemacht werden. Die Zürcherinnen holten sich gleich von Beginn weg einen Vorsprung, welche sie gut halten konnten und schliesslich mit 25:15 zu Ende führten. Zu Beginn des zweiten Satzes ging die Präzision etwas verloren, was sich mit einer Qualitätseinbusse im Angriff bemerkbar machte. Andwil-Arnegg begann mehr Druck im Service und Angriff zu machen, welches sich für diese mit einem Vorsprung ausbezahlte. Dann war es Sarah Künzle, welche durch starke Angriffe und guten Service die nötige Gegenwehr zeigte. Wieder den Rückstand aufgeholt, spielte das Damen 1 frei auf und zeigte spektakulären Einsatz in der Verteidigung und wussten die Punkte gezielt zu machen. Somit endete auch der zweite Satz klar zu Gunsten der Zürcherinnen mit 25:16. Der dritte Satz war erneut hart umkämpft und es schlichen sich vermehrt Fehler auf Seite der Zürcher Unterländerinnen ein. Doch auch in diesem Satz verloren, die durch Coach Maurer angefeuerten, Spielerinnen die Nerven nicht und holten sich den Satz mit 25:20. Das Spiel der Spielerinnen des VBC Raiffeisen Züri Unterland war geprägt durch eine gute Mannschaftsleistung und vielen spektakulären Verteidigungsbällen. Auch Coach Maurer war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und meinte zum Schluss: „Das war eine starke Leistung von allen Spielerinnen und wir freuen uns, diese Vor- und Rückrunde als Leader abzuschliessen“.

Noch steht ein weiteres Spiel der Rückrunde auf dem Programm der Damen 1 Spielerinnen, welches nächsten Sonntag um 15.30 in der Sporthalle Ruebisbach ausgetragen wird. Egal, wie das Resultat ausgehen wird, die Mannschaft des VBC Züri Unterland befindet sich sicher auf dem ersten Platz und möchte dies mit einem weiteren Sieg bestätigen.

Telegramm: VBC Andwil-Arnegg - VBC Raiffeisen züri unterland 0:3 (15:25, 16:25, 20:25).
Friedberg, Gossau – 50 Zuschauer – SR: Hess, Müller. – Züri Unterland: Ladina Breuss, Giger, Fessler, Laura Breuss, Künzle, Ghaliya. Libera: Deprati. – Einwechslungen: Hake, Hammer, Giessmann

Sponsoren