Montag, 25. Februar 2013, 10.30 Uhr

Playoff-Halbfinal Sieg

Das Damen 1 überzeugte mit grossem Kampfgeist: Sarah Künzle mit vollem Einsatz zu einem direkten Blockpunkt gegen die Angreiferin des KTV Riehen.

Mit Spannung erwartete das Damen 1 des VBC Raiffeisen züri unterland den Tabellenzweiten der Gruppe C, KTV Riehen zum Playoff - Halbfinale. Vor Spielbeginn beschenkte Headcoach V. Koutsogiannakis die Spielerinnen mit einem Überraschungs-Ei und lockerte die Atmosphäre mit dem Motto: "Spielt mit Freude und Überraschung" auf.

Diese Überraschung wurde zu Spielbeginn von den Zürcherinnen sogleich umgesetzt. Ladina Breuss setzte die Gegnerinnen im ersten Satz mit einer sehr starken Serviceleistungen unter Druck und die Unterländerinnen zogen bis zum Spielstand von 6:0 davon. Die spielführende, heimische Mannschaft liess einige unkonzentrierte Fehler zu. Dies veranlasste Coach V. Koutsogiannakis beim Spielstand von 16:10 ein Time-out zu nehmen. Nach den umgesetzten Inputs des Trainerduos Koutsogiannakis/Maurer beendete das Team VBC Züri Unterland mit viel Druck den ersten Satz souverän mit 25:14.

Diese starke Leistung nahmen die Protagonistinnen mit in den zweiten Satz. Die Zuschauer konnten sich an spannenden Spielzügen und viel Kampfgeist auf beiden Seiten erfreuen. Die Nachwuchsspielerin Sarah Bolter brillierte neben einer starken Leistung auf der Mittelposition zu gleich noch mit zwei Assen, was dazu verhalf sich erneut einige Punkte Vorsprung zu sichern. Trotz diversen kräftigen Angriffen der Baslerinnen konnten sie dem Druck des Damen 1 nicht standhalten und verloren auch diesen Satz 25:19.

Obwohl die Playoff-Gegnerinnen anfangs des dritten und letzten Satzes durch harte Angriffe gleich in Führung gingen, war der Siegeswille des Tabellenführers VBC Raiffeisen züri unterland ungebrochen. Der kleine Rückstand wurde durch das Time-Out von Vasi Koutsogiannakis unterbrochen und die Aufholjagd ging los. Präzise Annahmen gaben die nötige Sicherheit für den Aufbau der Angriffe, welche mit viel Power verwertet wurden. Damit ging auch der dritte Satz mit 25:19 an die spielführenden Zürcherinnen.

Insgesamt was das Spiel geprägt durch eine konstante und solide Mannschaftsleitung. Durch diesen souveränen 3:0 Sieg benötigen die Unterländerinnen im Revanche-Spiel vom 03.03.2013 in der Sporthalle Niederholz in Riehen um 15.00 nur noch einen Satzgewinn um ins Finale zu einzuziehen.

Telegramm: VBC Raiffeisen züri unterland – KTV Riehen 3:0 (25:14, 25:19, 25:19) - Halle: Sporthalle Ruebisbach - 70 Zuschauer - SR: S.Budinsky, C. Siegrist - VBC Raiffeisen züri unterland: Ladina Breuss, Brunner, Laura Breuss, Fessler, Bolter, Künzle- Libera: Deprati - Einwechslung: Hammer, Ghaliya, Giger, Holzer, Stalder


Sponsoren