Freitag, 09. August 2013, 18.40 Uhr

Von strahlendem Sonnenschein und frischer Bergluft...

Die muntere Wandergruppe macht sich auf ins Toggenburg...

Sonnenschein und strahlende Gesichter so sahs im Laufe des Samstags aus. Gestartet in Kloten zu viert kamen bis Arvenbühl ob Weesen noch sechs weitere muntere Wanderer dazu. Der steile Anstieg trieb schon bald neben dem Lächeln auch noch Schweisstropfen auf’s Gesicht. Um nicht ganz auszutrocknen, genehmigten wir uns bereits im Looch den ersten Most. Über den Tritt erreichten wir das Toggenburg und freuten uns über die unterschiedlichen Landschaften, die uns geboten wurden. In der Alpwirtschaft Wildmannli trafen wir auf unsere Lieblingsösterreicher und so fehlten nur noch Susanne und Oliver, um die Gruppe komplett zu machen. Leider ist auf dem letzten Stück Markus noch gestürzt und hat sich 3 Rippen gebrochen, so eine Sch….. Markus ist aber wieder wohl auf. Glück im Unglück kann man da nur sagen.

Die Alp Selamatt erschien uns wie ein Luxuspalast. Sogar das Massenlager hatte eine eigene Dusche im Zimmer. Das Nachtessen war genial und gemütlich konnten wir den ersten Tag ausklingen lassen.

Die Prognose für den Sonntag waren nicht besonders gut, so gab es einige Diskussionen wie der Sonntag gestaltet werden soll. Den ersten Teil nahmen noch alle gemeinsam unter die Wanderschuhe, so spazierten wir alle bis Illtios und erfreuten uns über die Klangkörper, die am Wegrand standen.

Die unermüdlichen Bergwanderer nahmen dann die Bahn auf den Chäserrugg und genossen die geniale Aussicht in alle Richtungen. Die gemütliche Truppe spazierte noch weiter bis Oberdorf. Die einen nahmen die Bahn und kaum unten angekommen, wurden sie von den Fussgängern wieder eingeholt. Tja, wandern ist doch nicht so langsam wie es scheint.

So ein Wochenende in den Bergen ist halt schon eine geniale Sache und ich freue mich schon auf’s nächste Jahr. Ein paar Bilder gibt es in unserer Galerie.

Liebe Grüsse

Britsch

Sponsoren