Montag, 23. September 2013, 12.15 Uhr

Das Damen 1 gewinnt Turnier in Davos

Ein starkes Team – unser Damen 1 holt sich den Sieg am 40. Davoser Volleyballturnier

«Jetzt habe ich auch das Turnier in Davos mal noch gewonnen», meinte Trainer Vasi Koutsogiannakis zufrieden, als wir am Sonntag-Nachmittag zu den Autos schlenderten. Der Sieg an der 40. Ausgabe des traditionsreichen Davoser Volleyballturniers ging ins Unterland. Die muntere Truppe unter den Fittichen von Andi Maurer und Vasi Koutsogiannakis zeigte am Samstag eine gelungene Leistung und steigerten sich von Spiel zu Spiel. Wirklich gefährlich werden konnte ihnen eigentlich niemand – als einziges NLB-Team im ganzen Turnier wäre alles andere allerdings auch etwas peinlich gewesen. Erst als das Damen 1 als Gruppensiegerin feststand liessen sich die Damen dazu hinreissen – zum Unmut von Andi – einen Satz abzugeben. Für den kommenden Tag war aber das Ziel bereits festgelegt: Der Turniersieg sollte es sein. Erfolg hatten einige Damen auch im Toto. So konnte Laura eine wertvolle Designerbrille und eine trendige Mütze ergattern und Jules sicherte uns ein Getränk im Ausgang.

Ist das Walter? – Nein, Laura in Davos!

Dies hielt unser Damen 1 aber nicht davon ab, den Samstag-Abend mit einem gemütlichen Apéro einzuläuten. So erfuhren wir mehr über Fujis Glitzersocken und ihre Lieblingsjeans, kultivierten Anja's lautstarken «Seelöwenruf» und begossen den Gruppensieg mit einer oder zwei Runden Röteli. Es folgte ein kurzes Abendessen und der obligate Abstecher ins Davoser Nachtleben.

Am Sonntag war unser Damen 1 pünktlich um 9 Uhr bereit für ihren Schiedsrichtereinsatz. Danach folgten die Matches gegen jene 2. Liga-Teams, die in ihren Gruppen den ersten Platz inne hatten. Die abendlichen Feierlichkeiten gingen auch an unserer 2. Liga- – äh – NLB-Mannschaft nicht ganz spurlos vorbei. Wirklich verzaubern mochte das Spiel nicht mehr wirklich und es gab den einen oder anderen bangen Moment, wo man glaubte einen Satz abgeben zu müssen.

Letztenende zählt aber das Resultat und dieses war mit dem Turniersieg doch sehr positiv! Wie mir später vom alten Davoser Turnierhasen Vasi erklärt wurde, sei diese spielerische Entwicklung an diesem Turnier bereits seit Jahren Tradition. Der guten Stimmung im Team tat dies aber keinen Abbruch und alles in allem war es ein lohnende Abstecher in die Berge. Schon bald werden wir Davos wieder beehren – während dem Trainingslager in knapp zwei Wochen. Wir freuen uns darauf!

Sponsoren