Mittwoch, 11. Dezember 2013, 11.35 Uhr

Bescheidene Leistung im Glarnerland

Am Sonntag dem 08.12.13 war der VBC Raiffeisen züri unterland bei Näfels im Glarnerland zu Gast. Die Zürcher starteten neu mit Passeur Loris de Notaristefano und nicht wie gewohnt mit Herrera.

Der erste Satz verlief gegen die Erwartungen der Zürcher. Sie gerieten schnell mit einem grossen Punkteunterschied ins Hintertreffen. Bei den Zürchern wollte einfach nichts klappen. Es gab viele unnötige Fehler und sie hatten auch grosse Probleme die Services der Spieler von Näfels anzunehmen. Auch der Angriff scheiterte immer wieder am gegnerischen Block. So ging der erste Satz 15:25 verloren.
Im zweiten Satz starten die Zürcher ein wenig besser und dank einer kurzen Serviceserie von Florian Heidrich schafften Sie beinahe den Ausgleich. Doch nach ein paar guten Punkten der Näfelser und neuerlichen Fehlern der Zürcher stand es 19:25. Somit ging auch dieser Satz an die Gastgeber.

Im dritten Satz starten dann Herrera für de Notaristefano und Nasibullin für Gahr. Doch leider brachten auch sie nicht die erhoffte Wendung. Die Zürcher spielten wieder schlechter als im zweiten Satz und mussten sich mit 15:25 geschlagen geben.

Gesamthaft war dies eine sehr bescheidene Leistung der Unterländer. Doch wie Kaptain Florian Heidrich nach dem Spiel sagte „Wir müssen nach vorne schauen und nicht lange über dieses Spiel nachdenken“.

Matchtelegramm: Linthalle SGU; Zuschauer: 150; Aufstellung: de Notaristefano, A. Heidrich, Gahr, F. Heidrich, Bolli, Tomasik, Libero; Flück; Einwechslungen: Bigger, Herrera, Nasibullin, Lehner

Sponsoren