Mittwoch, 29. Januar 2014, 09.20 Uhr

Erfolgreiches Damen 1 in Fribourg

Um 14.30 trafen sich die Damen vom VBC Raiffeisen zürich unterland im Würrenlos. Der Bus wartete schon auf Sie und die siegeswillige Stimmung war auf der Reise bereits gut hörbar. In Fribourg angekommen zeigte man von Anfang an eine starke Spielleistung.

Mit starken Service Serien von Marlen und Sonja sowie cleveren Angriffen konnte man den ersten Satz mit 25 zu 16 diskussionslos gewinnen.
Im zweiten Satz konnten das Heimteam jedoch aufdrehen, besonders in der Annahme wurden sie stabiler und die Service-Serien der Unterländerinnen blieben somit aus. Mitte Satz konnten sich die Gegnerinnen zwischenzeitlich einen 5 Punkte Vorsprung erkämpfen. Beim Stand von 19:14 für Fribourg kam es zu einem entscheidenden, äusserst hart umkämpften, Ballwechsel welchen die Zürcherinnen für sich gewinnen konnten. Daraus konnten sie die nötige Energie ziehen um auch den zweiten Satz mit 25 : 22 ins Trockne zu bringen.

Beide Teams starteten konzentriert und hochmotiviert in den dritten Satz. Das Spiel blieb lange ausgeglichen und kein Team konnte sich vom Anderen absetzen. Nach einem Time-Out von Trainer Vasi in welchem er dazu ermutigte clever und frech zu spielen gelang der lang ersehnte Vorsprungs-Treffer Miriam Fessler. Mit einer platzierten Finte konnte sie das Team in Führung bringen. Sofort wurde diese Chance ergriffen und somit konnte auch der dritte Satz mit 25:21 gewonnen werden.

Das Damen 1 freut sich über den ersten Playout Sieg und stimmt das Team positiv für die kommende Phase. ZuZu will in der NLB bleiben!

Telegramm: VBC Raiffeisen züri unterland – VBC Fribourg 3:0 (25:16; 25:22; 25:21) – Halle: Salle du Belluard – 100 Zuschauer – SR: Graf Patric, Oestreicher Jean-Luc- VBC Raiffeisen züri unterland: Ladina Breuss, Fessler, Fahmi, Kayser, Giger, Brunner – Libera: Deprati – Einwechslung: Laura Breuss, Künzle, Holzer, Bolter

Sponsoren