Mittwoch, 07. Mai 2014, 17.05 Uhr

Gold für ZuZu-Beach an der Coop Beachtour

Die Jungtalente Nina Betschart und Nicole Eiholzer gewannen sensationell Gold an der Coop Beachtour in Basel. Bei den Männern vermochten die ZuZu-Beach Neulinge David Widmer und Jonas Stadelmann ebenfalls zu überzeugen. Sie meisterten zuerst die Qualifikation und beendeten das Turnier schlussendlich auf dem vierten Rang.

Bei den Frauen trumpften die U20-Europameisterinnen Betschart/Eiholzer auf dem Barfüsserplatz gross auf. Sowohl Betz/Egger wie auch das ehemalige Nationalteam Grässli/Kayser unterlagen den ZuZu-Beacherinnen in zwei Sätzen. Auch die Brasilianerinnen Moreira/Da Silva Jorge vermochten daran nichts zu ändern und somit erreichten Nina Betschart und Nicole Eiholzer das grosse Finale ohne Satzverlust. Dort trafen sie auf die letztjährigen Schweizermeisterinnen Goricanec/Hüberli, die bereits das erste Coop Beachtournier in Zürich für sich entschieden hatten und damals Betschart/Eiholzer im Halbfinale noch bezwingen konnten. Allerdings sollte die Revanche letzteren diesmal glücken. Dank einer ausgezeichneten Side-Out Leistung, einer guten Verteidigungsarbeit und präzisen Services gewannen die beiden das Spiel mit 2:0. Besonders bei für Nicole Eiholzer war es ein ganz besonderer Triumph: „Da ich im letzten halben Jahr mit einer schweren Verletzung zu kämpfen hatte, ist die Freude über den geglückten Saisonstart nun riesig!“ Mit diesem Erfolg meldete sie sich nach der zweifachen Hüftoperation eindrücklich zurück auf der Coop Beachtour.

Bei den Herren gab es ebenfalls ein hervorragendes Resultat. Das neu formierte Beachduo Widmer/Stadelmann stiess nach der geglückten Turnierqualifikation bis ins Halbfinale vor. Nachdem sie sich im ersten Spiel des Maindraws noch von den an erster Stelle gesetzten Strasser/Chevallier geschlagen geben mussten, gewannen sie die darauf folgenden Partien gegen Beyeler/Sutter und die das brasilianische Wildcardteam Abreu/Vidal mit jeweils 2:0. Im Halbfinale setzten sich Chevallier/Strasser jedoch abermals in zwei Sätzen gegen sie durch. Auch im darauf folgenden kleinen Finale blieben die Neo-ZuZu-Beacher erfolglos. Sutter/Sutter überzeugten mit einer starken Leistung und entschieden die Partie mit 2:0 zu ihren Gunsten. „Trotz der Enttäuschung über den verpassten dritten Rang überwiegt doch die Freude über unsere gesamte Turnierleistung“, meinte Jonas Stadelmann im Anschluss an das Spiel. Und der geglückte Saisonstart mache „Lust auf mehr“, fügte er lächelnd hinzu.

Wir dürfen also gespannt die weiteren Resultate dieser Beachsaison abwarten.

Sponsoren