Sonntag, 05. Oktober 2014, 21.20 Uhr

Kreuzlingen-Lager-Blog 2

Ein seltenes Bild – Fujan Fahmi, ihres Zeichens Mittelblockerin beim Damen 1, bei einer Annahme. Die «älteren Damen» des Damen 1 mussten sich gehörig anstrengen um sich im Trainingsspiel gegen die jungen Wilden aus dem U19 F1 durchzusetzen.

Tagesbericht vom Sonntag 5. Oktober

Nach der ersten Nacht waren einige von uns schon früh auf den Beinen, da das Training für jene schon um 8 Uhr anfing. Die anderen konnten gemütlich ihr Frühstück essen, weil sie erst später in die Halle mussten. Wir konnten um 9.30 Uhr, nach einem harten Training, den Znüni geniessen den Carla uns liebevoll vorbereitet hat. Zuerst wurden die gesunden Sachen, wie Bananen, Äpfel, Fenchel etc. vertilgt, bevor wir mit Basler Leckerli und Schoggi unser Energiedepot wieder komplett auffüllten.

Einige von uns konnten nach dem Znüni zurück in die Jugendherberge gehen, während die anderen erst mit dem Training starteten. Nach einen leckeren Spaghetti-Teller (Fuji ass sogar 3 davon!), ging es für die einen schon wieder los Richtung Turnhalle Kreuzlingen. Am Nachmittag war ein Revanche-Spiel der U19-Juniorinnen gegen das Damen1 geplant. Nachdem die Juniorinnen am Morgen knapp verloren hatten, war das Ziel natürlich, den erfahrenen Damen vom D1 den Meister zu zeigen. Dieses Unterfangen gelang leider nicht, da die «älteren Damen» bis aufs Äusserste kämpften und am Schluss den Sieg (und mehrere blaue Flecken) für sich beanspruchten.

Nach diesem intensiven Nachmittag konnten wir um 18.30 Uhr ein feines Riz Casimir geniessen. Zum Dessert gab es Erdbeer- und Vanilleglacè :-). Den Abend verbrachten wir mit diversen Spielen (mit und ohne Handy….) oder plauderten in gemütlicher Runde.

Für das U23 F2 – Eliane

Sponsoren