Montag, 17. November 2014, 07.45 Uhr

Aufwärtstrend wurde nicht belohnt

Trotz guter Leistung hatte das Team rund um Mobiliar Topscorer Manuel Gahr gegen Näfels zu wenig entgegenzusetzen, um den Glarnern einen Satz abzuluchsen.

Am Samstagabend trafen die Herren des VBC Raiffeisen zūri unterland in der heimischen Ruebisbachhalle auf den letztjährigen Cupsieger biogas volley Näfels und mussten trotz deutlicher Leistungssteigerung eine 3:0 - Niederlage einstecken.

Zu Wochenbeginn war klar, es musste sich nach dem Spiel gegen Amriswil etwas ändern. Nicht nur die individuelle Spielweise sondern vor allem das Verhalten Einzelner, um endlich als ein Team auf dem Feld aufzutreten und für einander zu kämpfen. Die Woche über zeigte die deutliche Ansprache von Mittelblocker und Zuzu-Sportmanager Fabian Bigger Früchte: „Wir haben endlich so trainiert, wie es von einem ehrgeizigen Team erwartet wird. Das Niveau war hoch.“

Mit gleichem Spirit starteten die Unterländer am Wochenende dann auch ins Spiel gegen das Profiteam aus dem Glarnerland. Auch im 5. Spiel der Saison stand eine neue Startformation auf dem Feld. Der Ukrainer Georgiy Nasibullin auf der Aussenposition machte seinen Job in der Annahme hervorragend, leider konnte er nicht an die wuchtigen Service aus den Trainings anknüpfen. Trotz solidem Spiel der Unterländer machten die Glarner mit geringerer Eigenfehlerquote den Unterschied deutlich (18:25).

Auch im zweiten Durchgang waren die Gäste überlegen. Selbst mit der bisher besten Saisonleistung konnte ZuZu nicht dagegenhalten. Die Serviceleistung war zu drucklos, um den Spielaufbau entscheidend zu stören (21:25). Das restliche Geschehen nach der 10 Minuten Pause ist schnell erzählt. Einen erneuten Einbruch beim Satzstart liessen sich die Näfelser nicht mehr entreissen (13:25).

Am nächsten Wochenende geht’s ins Tessin zum Champions League-Teilnehmer Lugano, welcher überraschenderweise gegen den bis dato Tabellenletzten Lutry-Lavaux 3:0 verloren hat.

VBC Raiffeisen züri unterland - Biogas Volley Näfels 0:3 (18:25, 21:25, 13:25), Ruebisbach. - 110 Zuschauer. - VBC Zūri Unterland: Suter, Bigger, Schlatter, Argilagos, Gahr, Nasibullin. Libero: Schatzmann. Einwechslungen: Licka, Herrera, Rostovcecs

Sponsoren