Mittwoch, 11. Februar 2015, 09.40 Uhr

Knappes Duell gegen Jona

Zum Abschluss der Qualifikationsrunde der NLA-Saison verliert der VBC Raiffeisen züri unterland auswärts unglücklich gegen Vollea Jona.

Die Geschehnisse ähneln sich einmal mehr bei einem Spiel der Zürcher Unterländer: Wie bereits in der Hinrunde geht das Spiel gegen die Mannachaft aus dem Kanton St. Gallen ins Tiebreak. Auch beim zweiten Aufeinandertreffen der beiden Teams gelingt es Jona den letzten Satz und somit das Spiel für sich zu entscheiden.

Den Start ins Spiel verschlief die junge Mannschaft aus Jona komplett. Die Zürcher konnten sich mit präzisem und druckvollem Spiel deutlich absetzen und gewinnen den ersten Satz ziemlich deutlich. Im fut 15 coins zweiten Satz begannen die St. Galler besser zu servieren und bauten so mehr Druck auf. In der Folge ging der zweite Umgang an den Obersee. Der dritte Satz war lange Zeit ausgeglichen, doch zu Schluss konnten sich die Zürcher durchsetzen. Mit der 2:1 Führung im Sack wollten sich die Unterländer das erste Mal diese Saison einen Dreier holen. Es sah auch fut coins lange danach aus und die Gäste erspielen sich sogar zwei Matchbälle. Doch der Abschluss gelang leider nicht und so kämpfte sich Jona ins Tiebreak.
Im fünften Satz überschlugen sich dann die Ereignisse: Jona setzte sich deutlich ab und glaubte schon das Spiel gewonnen zu haben. Doch mit einer starken Serviceserie von Florian Heidrich kamen die Zürcher von einem 9:14 Rückstand nochmals auf 14:14 ran. Im nächsten umstrittenen Ballwechsel kam es dann leider zu einem äusserst streitbaren Entscheid des Schiedsrichters, der den St. Gallern zu einem Fifa coins weiteren Matchball verhalf. Diesen wussten sie zu nutzen und die Zürcher gingen ein weiteres Mal als Veelierer vom Feld.

In zwei Wochen geht es mit der Playout-Runde weiter. Man darf sich auf einige sehr unterhaltsame Begnungen freuen, haben doch die Zürcher gegen die 3 verbleibenden Teams Einsiedeln, Jona und Lutry immer sehr enge und spektakuläre Spiele erlebt.

Burgerstein Vitamine Volley Jona - VBC Raiffeisen Züri Unterland 3:2 (17:25, 25:21, 22:25, 28:26, 16:14. Jona – 190 Zuschauer. – VBC Raiffeisen Züri Unterland: Gahr, Argilagos, Heidrich, Suter, Nasibullin, Bigger. – Libero: Schatzmann. - Einwechslungen: Herrera, Schlatter. - Bemerkungen: Licka fehlte verletzt

Sponsoren