Montag, 09. März 2015, 09.05 Uhr

ZuZu unterliegt Einsiedeln

Am vergangenen Sonntag verschliefen die Volleyballer des VBC Raiffeisen Züri Unterlands den Start in die Partie gegen Einsiedeln total. Angeheizt von den lauten Fans spielten die Klosterdörfler die Gäste aus Zürich regelrecht an die Wand. Die ungewohnt schlechten Annahmen, machten es dem Zuspieler Michael Suter schwer das Spiel aktiv zu gestalten. Die Zürcher Angriffe fanden zu selten das gegnerische Feld, so dass die Anzeigetafel schon bald das 0:2-Satzergebnis zeigte. Erst im dritten Durchgang drehten die Gäste auf und nahmen am Spielgeschehen teil. Mit dem 25:22-Satzgewinn tankten sie wieder Selbstvertrauen. Leider fehlte die Konstanz im vierten Satz, um diesen Schwung mitzunehmen (23:25).

Bereits morgen Dienstag steigen die Jungs von Spielertrainer Cao Herrera wieder in die Matchhosen. Um 20.15 Uhr findet das letzte Heimspiel dieser Saison in der Sporthalle Ruebisbach statt. Gegen die jungen Joner will ZuZu ein letztes Mal Nationalliga A-Atmosphäre in die Halle bringen und hofft auf zahlreiche Zuschauer.

Telegramm:
VBC Einsiedeln - VBC Raiffeisen Züri Unterland (25:17, 25:19, 22:25, 25:23). Sporthalle Büel, 90 Zuschauer.
VBC Züri Unterland – Heidrich, Gahr, Agrilagos, Bigger, Licka, Suter - Libero: Schatzmann – Wechsel: Schlatter

Sponsoren