Donnerstag, 20. August 2015, 09.50 Uhr

Die Piazza zu einem Beach-Mekka

Von 7 bis 9 Uhr morgens standen die Baumaschinen im Einsatz, um den Sand für die Junioren-Schweizer-Meisterschaft aufzuschütten. Bild: Balz Murer

Bericht von Julia Monn aus dem Zürcher Unterländer vom 20. August 2015

Es goss in Strömen, als gestern die ersten Lastwagen voller Quarzsand im Klotener Stadtzentrum eintrafen. 220 Tonnen hatten sie angekarrt, um den Zentrumsplatz innert zweier Stunden in ein Mekka für alle Sand- und Beachvolleyballliebhaber zu verwandeln. Denn obwohl an diesem regnerischen Tag nichts ausser die bereits aufgebauten Tribünen darauf hinwiesen, dass hier am kommenden Wochenende die Junior Beachvolleyball Schweizermeisterschaft steigen wird, musste der Platz bereits heute für das Plauschturnier der Firmenteams bereit sein.

Sandfest an zwei Standorten

Verantwortlich für den Aufbau und die Organisation des Anlasses ist der Volleyballclub Züri Unterland. Dessen Vizepräsident Dominic Staub hofft, dass der Wettergott dem Anlass am Wochenende wieder wohlgesonnen ist: «Bei schönem Wetter strömen erfahrungsgemäss bis zu 400 Besu- cher in die Arena. Der Eintritt ist gratis, was für Kurzentschlossene sicher von Vorteil ist.» Aber nicht nur auf der Piazza im Klotener Stadtzentrum kann den jungen Hobby- und Profibeachvolleyballern zugeschaut werden, auch in der Beachtown am Schluefweg springen, blocken und smashen die Spieler wie wild, um schliesslich zum Schweizer Meister gekrönt zu werden.

Sponsoren