Donnerstag, 27. August 2015, 10.15 Uhr

Drei fantastische Tage sind zu Ende

Drei sonnenverwöhnte Tage, über 60 Bewilligungen, 280 Helfereinsätze und 184 abwechslungsreiche und teils hochspannende Matches später ist die Coop Junior Beachtour Schweizermeisterschaft 2015 bereits wieder Geschichte. Die 250 Tonnen Sand und die grosse Tribüne sind wieder vom Stadtplatz verschwunden. Natürlich haben wir uns auch dieses Jahr nicht lumpen lassen und nochmals alle Register gezogen! So wurde der Center-Court nochmals grösser und spektakulärer und auch an zusätzlichen Gimmicks (wie z.B. western-style Saloon-Türen beim Center-Court, einem interaktiven Spielplan oder einem Live-Stream, welcher gerade im Tessin und der Genfersee-Region rege genutzt wurde) wurde nicht gespart. Nicht ohne Grund ist rückblickend die Organisation einer Hallen-SM oder eines unserer Beachturniere im Beachtown vom Aufwand her geradezu lächerlich unspektakulär. Das Organisationskomitee rund um OK-Präsidentin Brigitte Eberhard hat auch dieses Jahr wieder mit viel Herzblut, mit gewaltigem persönlichen Einsatz von Zeit und Ressourcen und in unzähligen Arbeitsstunden einen Beachvolleyballevent auf die Beine gestellt, der Seinesgleichen sucht. Ohne den riesigen Einsatz der unzähligen freiwilligen Helferinnen und Helfer aus dem Verein und dem ganzen Umfeld wäre die Durchführung der Schweizermeisterschaft in dieser Form jedoch nicht möglich gewesen und wir möchten uns deshalb auf diesem Wege nochmals bei Euch allen für die ausserordentliche Unterstützung herzlich bedanken! Auch den über 35 Sponsoren möchten wir für die Unterstützung in Form von Material, Manpower und natürlich auch finanziellen Mitteln nochmals vielmals DANKE sagen!

Gerade weil wir uns auf so viele zuverlässige helfende Hände verlassen konnten, war ein derart reibungsloser Ablauf der drei Turniertage überhaupt erst möglich. Mal abgesehen von ein paar kleineren Verspätungen, einem wiederholt aufgeschlitzten Coop-Torbogen (Idioten!) und der Horde Zigeuner, die die Helfershirts gleich kistenweise aus dem Helferzelt abgestaubt haben, verlief die Schweizermeisterschaft wie am Schnürchen. Die Tribünen waren bereits am Freitag und insbesondere Samstag und Sonntag proppenvoll! Die ZuZu-Beizen im Beachtown und (neu) am Center-Court waren gut besucht und auch verletzungstechnisch blieben wir glücklicherweise von grösseren Vorkommnissen verschont (obschon wir natürlich an beiden Turnierstandorten Dank unseren Physio und dem medizinischen Personal auf alle Fälle vorbereitet gewesen wären). 

Aus sportlicher Sicht hatten wir dieses Jahr zwar einige Eisen im Feuer, aber nur Mara Betschart und Céline Baumann konnten die erwartete Medaille (Bronze in der Kategorie U17) auch tatsächlich ergattern. Herzliche Gratulation! Bei den Herren scheiterten Fischer/Rohr knapp im kleinen Finale und belegten den 4. Schlussrang. Auch Egger/Josipovic mussten sich im kleinen Final der U19-Damen geschlagen geben. Die U19-Medaillenanwärterinnen Bolter/Steffen scheiterten im Zuge der Halbfinalqualifikation sowohl an den späteren Schweizermeisterinnen als auch den Vizeschweizermeisterinnen und belegten somit den 5. Schlussrang. Insgesamt haben 17 ZuZu-Beachteams an den Schweizermeisterschaften 2015 teilgenommen. 

Alles in allem dürfen wir – zumindest aus organisatorischer Sicht – auf eine rundum gelungene Coop Junior Beachtour Schweizermeisterschaft 2015 (www.kloten2015.ch) zurückblicken, die uns, den Spielerinnen und Spielern und hoffentlich auch den tausenden Besucherinnen und Besuchern noch lange in lebhafter Erinnerung bleiben wird. Das Feedback der TeilnehmerInnen, seitens Behörden- und Verbandsvertretern, Sponsoren, Besucherinnen und Besuchern war schlichtweg überwältigend! Zwei Jahre nach der Initiation durch unser Ehrenmitglied (und OK-Präsident 2014) Küde Brunner, unzähligen Stunden der Planung und Vorbereitung, kurzen Momenten der Skepsis, regen Diskussionen, vielen Entbehrungen, schlaflosen Nächten, verstauchten Fingern, müden Bizeps und einigen verdienten Glacé-Pausen im Ripasso, blicken wir zurück auf eine ausgesprochen intensive Zeit, die gerade auch im Zusammenhang mit der ressourcenintensiven NLA nicht immer gerade einfach war. Es war aber auch eine Zeit, die uns viele tolle Erlebnisse beschert hat, wir als Team mit guten Kollegen und Freunden die SM mitgestalten und vorantreiben konnten; eine Zeit, die uns begeisterte, viel Freude bereitete und die wir auf keinen Fall missen möchten!

Die beiden Schweizermeisterschaften 2014 und 2015 gehören mitunter zu den grössten und vermutlich prägendsten Events, die wir in unserer über 38-jährigen Vereinsgeschichte auf die Beine stellen durften! Wie der Vorstand aber bereits vergangenes Jahr einmal beschlossen hat, ist für unseren Verein, was die Organisation von wichtigen Turnieren anbelangt, nun vorerst eine verdiente Pause angebracht – auch wenn Swiss Volley mit uns gerne einen Zehnjahresvertrag abgeschlossen hätte :). Dies schliesst aber natürlich nicht aus, dass wir uns mittelfristig auch wieder für das eine oder andere grössere Projekt begeistern können. 

Bis dahin bleiben uns aber noch die vielen tollen Erinnerungen an zwei Nachwuchs Beachvolleyball-Schweizermeisterschaften mitten in der Stadt Kloten! Auf www.kloten2015.ch findest Du neben vielen Informationen zum Turnier natürlich auch zahlreiche Bilder von den drei Turniertagen (und vom äusserst erfolgreichen Firmen-/Plauschturnier am Donnerstag-Abend)! Wir wünschen viel Spass beim reinschauen!
 

– Euer OK der Coop Junior Beachtour Schweizermeisterschaft 2015 in Kloten
Britsch, Carla, Philipp, Primus, Thomas, Ruth, Susanne und Dominic

Sponsoren