Montag, 15. Februar 2016, 10.15 Uhr

Trotz Niederlage Tabellenspitze verteidigt

Nicht selten mussten die Damen 1-Spielerinnen in diesem Spiel auf den Boden um die cleveren Angriffe der Aadorferinnen noch zu verteidigen.

Im letzten Meisterschaftsspiel der Rückrunde hatte der Tabellenerste Züri Unterland noch eine Rechnung gegen VBC Aadorf offen, konnte aber vor heimischem Publikum mit einer 3:1 (24:26, 25:22, 21:25, 20:25) Niederlage nicht überzeugen.

Züri Unterland begann den ersten Satz nicht in der Stammformation, was schnell zu einigen Unsicherheiten in der Annahme führte. Diesen Druck konnte Aadorf während des ganzen Spieles aufrechterhalten, was die Arbeit von Fessler bei der Passverteilung erschwerte. So konnte das Heimteam zu wenig Druck im Angriff machen und Aadorfs anfängliche Schwäche in der Verteidigung nicht ausnutzen. Der erste Satz ging knapp und etwas unglücklich mit 24: 26 verloren.

Auch im zweiten Satz wechselten sich auf beiden Seiten Hochs und Tiefs ab, nur hatten diesmal Züri Unterland das bessere Ende und gewann mit 25:22. Auch der dritte Abschnitt war umkämpft. Jedoch konnten die Thurgauerinnen den Block und die Verteidigung immer besser auf die Unterländerinnen einstellen, was im Gegenzug dem Heimteam nicht gelingen wollte. Das Spiel wirkte phasenweise etwas verzweifelt und unorganisiert und auch in der Annahme schlichen sich immer wieder Unsicherheiten ein. Der Verlust des dritten Satzes mit 21:25 war somit die logische Folge.

Im vierten Satz sollte die Einwechslungen von Mählmann und Keller neuen Schwung ins Spiel bringen, was für ein paar Punkte auch gelang. Doch schon bald schlichen sich wieder zu viele Ungenauigkeiten ins Spiel der Unterländerinnen ein und auch sie mussten sich auch in diesem Satz mit 20:25 geschlagen geben und die 3 Punkte Aadorf überlassen.

Züri Unterland schliesst die Vor- und Rückrunde trotz dieser Niederlage punktgleich mit Einsiedeln, aber mit dem besseren Satzverhältnis, auf dem ersten Schlussrang ab und wird Ende Februar in den Playoffs um den Aufstieg in die Nationalliga B starten.

Das erste Heimspiel in der Playoff Runde findet am 28.02.16 in der Klotener Sporthalle Ruebisbach statt. Anpfiff ist um 13.30 Uhr. Der Gegner ist GSGV Gubiasco aus dem Tessin. Wir freuen uns auf die neue Runde und den neuen Gegner. Und natürlich freuen wir uns über jede Unterstützung am kommenden Heimspiel!

Telegramm:
Züri Unterland – VBC Aadorf 1:3 (24:26, 25:22, 21:25, 20:25). Sporthalle Ruebisbach. 50 Zuschauer. – SR: H. Blum, G. Megliola. - Züri Unterland: Fessler, Steffen, Hasler, Krieger, Schaltegger, Bolter. - Liber: Chicherio. - Einwechslungen: Mählmann, Keller.

Sponsoren