Dienstag, 11. Oktober 2016, 07.15 Uhr

Lagerblog 10.10

Ein paar Spiele in gemütlicher Runde macht allen sichtlich Spass...

07:00 Uhr - Ein schreckliches Geräusch. Der erste von unseren 4 Weckern reisst uns aus dem Schlaf. Draussen ist es noch dunkel. Es ist kalt und es liegt ein grauer Nebel über Davos. Wir vom U23 M1 sind uns einig, ab zurück unter die Decke!

Um 07:45 Uhr haben wir es dann endlich auch aus dem Zimmer geschafft und torkeln schlaftrunken in Richtung Zmorgenbuffet. Natürlich sind wir wieder einmal die Letzten. Stumm lassen wir uns auf unsere Stühle fallen und betrachten das Treiben im Speisesaal. Unglaublich, wie viel Energie die jüngeren Lagerteilnehmer zu dieser Zeit schon haben!

Da wir heute erst in der zweiten Hälfte des Morgens trainieren, können wir uns für unser Müesli und das Nutellabrot schön viel Zeit lassen. Und wie könnte es auch anders sein, schlüpfen wir alle noch einmal ins Bett bis wir uns dann um 09:30 Uhr in Richtung Halle aufmachen müssen.

Dort erwartet uns zuerst einmal der Znüni, der von Maria und Carla vorbereitet wurde. Ihr habt es richtig erkannt, bis jetzt haben wir nur geschlafen und gegessen. So läuft das halt bei uns im Trainingslager ;)...

Nach dem Znüni geht es aber los. Im heutigen Training liegt der Fokus auf der Technik. Techniktraining ist zwar nicht sonderlich spannend, wer aber weiterkommen will, muss sich da durchbeissen. Um das Ganze etwas aufzulockern, werden von unserem Trainer immer wieder kleine Spielformen eingebaut. So ist es schon sehr bald Mittag und das Team macht sich auf den Weg – genau – zum Essen.

Auch am Nachmittag wird noch einmal hart trainiert und wir sind alle froh, als wir am Abend zu einem feinen Riz Casimir empfangen werden.

Nach dem Nachtessen installiert unser Lagerleiter Martin eine Leinwand und einen Beamer auf dem man den Fussballmatch der Schweizer Nati live mitverfolgen kann. Daneben gibt es einige Spielrunden mit Poker und anderen Kartenspielen.

Einige verkriechen sich aber auch in ihr Zimmer, um sich dort für die erste Ausgabe des neuen Bachelors fremd zu schämen ;).
Obwohl der Abend sehr unterhaltsam ist, sind nicht wenige froh, um 23:00 endlich wieder in ihr geliebtes Bett zu kommen.
Mit einem letzten Gähnen geht so ein strenger aber lehrreicher und unterhaltsamer Tag zu Ende.

Fürs U23M1 - Luc

Sponsoren