Montag, 31. Oktober 2016, 17.30 Uhr

Deutlicher Sieg für das Damen 1

Diana Steffen mit einem kräftigen Long-Line-Angriff gegen den Einsiedler Doppelblock.

In der heimischen Ruebisbachhalle empfang am vergangenen Samstag das 1.-Liga-Team des VBC Züri Unterland den Gegner VBC Einsiedeln. Das Heimteam konnte erfolgreich einen 3:0 Sieg verbuchen und führt somit die Gruppe D der 1. Liga an.

Noch relativ verhalten und ausgeglichen startete die Partie in den ersten Satz. Beide Teams zeigten gute Ballwechsel und forderten viel voneinander. Beim Stand von 23:19 nahm der Unterländer Headcoach Koutsogiannakis sein zweites Time-Out. „Eine gute Annahme – Ein guter Pass und ein guter Angriff und der Satz ist unser. Ruhig bleiben und macht euren Job!“, hiess es von den Coaches. Dieser Input wurde gut umgesetzt und so verwerteten die Unterländerinnen die benötigten zwei Punkte zum erleichternden Seitenwechsel.

Im zweiten Anlauf startete das Spielgeschehen ähnlich wie im ersten Satz. Dank einer Service-Serie von Eva Krieger konnte das Team einen Vorsprung ausbauen, welcher auch gegen Ende des Satzes gehalten werden konnte. Gleiches Endresultat (25:20), gleiche Zeitdauer (24 Min.) und weiter ging es in den hoffentlich letzten Seitenwechsel.

Mit einer erneuten Service-Serie von Krieger holten sich die Unterländerinnen einen grossen Vorsprung schon zu Beginn des letzten Satzes. Mit sehr präziser Arbeit von allen Spielerinnen konnten Häring, im Verlauf des Satzes ersetzt durch Stalder, die Pässe optimal verteilen und den Angreiferinnen zu wuchtigen Schlägen verhelfen. Der dritte Satz war sehr klar aufgeteilt. Die ZUZU-Damen konnten einen ungefährdeten Satzsieg mit 25:8 und somit den Spielgewinn feiern.

Das nächste Spiel bestreitet das Damen 1 auswärts gegen den VBC Aadorf II am Samstag, 05.11. Gleich am Sonntag (06.11.16 um 13.30 Uhr) spielen die ZUZU-Frauen bereits wieder in der Ruebisbach, Gegner ist Volley Toggenburg 2. Dabei geht es um die Tabellenspitze, die das Heimteam definitiv verteidigen will.

Telegramm:
Züri Unterland – VBC Einsiedeln 3:0 (25:20, 25:20, 25:8). Ruebisbachhalle – 100 Zuschauer. – SR: Carlos Enrique Castro, Thomas Stucki. – Züri Unterland: Häring; Fessler, Krieger, Hasler, Steffen, Fahmi. – Libera: Chicherio. – Einwechslungen: Stalder, Bolter, Addiechi, Mattmann

Sponsoren