Montag, 19. Dezember 2016, 11.20 Uhr

Ein Sieg zum Jahresende

An diesem Wochenende hiess es für das Damen 1 vom VBCZU noch das letzte Spiel dieses Jahres zu bestreiten. In der heimischen Ruebisbachhalle gewannen die Unterländerinnen gegen den VBC Wittenbach trotz Startschwierigkeiten mit 3:1 (25:21, 21:25, 25:15, 25:16).

Mit der Aussage von Coach Thomas Schmidli: "Spielt so als wäre der Spielstand schon zu Beginn 20:20" sollte das Team darauf eingestellt werden, schon von Anfang an Druck auszuüben und Eigenfehler zu vermeiden. Doch bereits nach wenigen Minuten gerieten die Unterländerinnen in Rückstand und hatten grosse Mühe, sich einen Vorsprung gegenüber Wittenbach zu verschaffen. Die Fehlerquote der Zürcher Frauen war hoch, was für Wittenbach zu einem deutlichen Vorteil führte. Schliesslich brachte der Doppelwechsel Sarah Bolter für Isabelle Stalder und Eliane Häring für Chabeli Hasler die vorübergehende Wende. Mit souveränen Service und gut verteilten Pässen von Eliane Häring konnten die Unterländerinnen schlussendlich den Satz mit 25:21 gewinnen.

Im zweiten Satz zeigte sich das Gegnerische Team wieder stark. Die Unterländerinnen gerieten unter Druck und machten viele Eigenfehler, versuchten dennoch alles um den Spielstand aufzuholen. Trotz Time-Outs und gutem Coaching schafften sie es aber nicht, eine konstante Leistung zu erbringen, weshalb die gegnerische Mannschaft so den zweiten Satz für sich beanspruchen konnte (21:25).

Im dritten Satz verspürte man endlich den grossen Ehrgeiz der Klotnerinnen. Mit direkten Punkten und guter Verteidigung holten sie sich bereits am Anfang einen grossen Vorsprung. Beim Spielstand von 16:9 für Zuzu nahm Wittenbach bereits das zweite Time-Out. Doch auch das hielt das Damen 1 nicht davon ab, den Satz zu gewinnen. Mit einem Schlussstand von 25:15 kam es zum letzten Seitenwechsel.

Mit sichtbar gebesserter Laune und Spielfreude traten die Unterländerinnen aufs Feld für den vierten Satz. Für sie war klar, dass sie diesen Satz und damit die nächsten drei Meisterschafts-Punkte ebenfalls gewinnen wollten. Die Gegnermannschaft tat sich nun schwer mit Punkten, machte selber einige Eigenfehler. Das Damen 1 nutzte diese Gelegenheit und verschafften sich so schnell einen deutlichen Vorsprung. Beim Spielstand von 21:14 für Zürich Unterland konnte Wittenbach nicht mehr standhalten und gab den Satz mit 25:16 ab. Somit bleibt der 1. Platz in der Tabelle, mit nun 10 Punkten Vorsprung, für den VBCZU auch zum Jahreswechsel erhalten.

Das nächste Spiel bestreiten die Unterländerinnen erst im neuen Jahr, am 7. Januar 2017 um 15.00 Uhr in Einsiedeln. Bis dahin wünscht euch das Damen 1 frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und hofft, bald wieder mit vollständigem Kader aufspielen zu können!

Telegramm: Zürich Unterland - Wittenbach 3:1 (25:21, 21:25, 25:15, 25:16). Ruebisbachhalle. - 50 Zuschauer.- SR: C. Franzoso, P. Moser - Zürich Unterland: Stalder; Fessler, Krieger, Hasler, Steffen, Fahmi - Libera: Addiechi. Einwechslungen: Häring, Bolter, Hake.

Sponsoren