Mittwoch, 22. November 2017, 06.45 Uhr

Freundschaftsspiel in Amriswil

Das U15 F1 freute sich über den Besuch des Herren NLA-Spiels zwischen Volley Amriswil und dem TV Schönenwerd.

Am vergangenen Sonntag, 19. November kam es zum freundschaftlichen Juniorinnnen-Get-Together der Region Nord-Ostschweiz und Region Zürich. Volley Amriswil lud die ZuZu U-15 F1 Juniorinnen zu einem Freundschaftsspiel ein. Anschliessend durften die Gäste aus Zürich dem NLA-Herrenspiel Amriswil – Schönenwerd beiwohnen.

ZuZu reiste mit zwei U15 F1-Teams an und trat zu den ersten Begegnungen gegen Volley Amriswil mit gemischten Mannschaftsformationen an. Während Volley Amriswil sehr stark aufspielte, mussten sich unsere Girls zuerst an die neuen Konstellationen gewöhnen. So ist es nicht einfach, wenn man sich vom gewohnten Spiel lösen muss und auf neue Situationen und neue Teamkolleginnen einstellen muss. Nachdem beide Teams je einen Satz klar gegen Amriswil verloren hatten, näherte sich in den Folgesätzen der Punktestand von ZuZu etwas mehr demjenigen von Amriswil. Für einen letzten Abschlussspielsatz und als Vorbereitung für den nächsten Turniersonntag wurden die Teams nochmals umformiert und das F1 A-Team spielte in seiner fast gewohnten Formation, jedoch ohne drei starke Stammspielerinnen, die nicht mit nach Amriswil reisten. Dieser letzte Satz verlief recht ausgeglichen und das Amriswiler-Team von Coach Valérie Wick wurde an diesem Sonntag doch noch gefordert und gab diesen letzten Spielsatz an die Gäste aus Zürich ab.

Nach den Freundschaftspielen durften wir in der Sporthalle Tellenfeld dem NLA-Herrenspiel Amrwiswil-Schönenwerd als „VIP-Gäste“ beiwohnen. Begrüsst wurden wir mit einem Apéro, verwöhnt mit reservierten Sitzplätzen und Hörnli mit Ghacketem zur Stärkung. Juniorinnen wie auch Begleitpersonen durften ein spannendes Spiel auf höchstem Niveau erleben, welches die Heimmannschaft mit 3:1 Sätzen für sich entschied.

Für diesen tollen Tag bedanken wir uns ganz herzlich bei den Organisatoren von Volley Amriswil, insbesondere Valérie und Kurt Wick, und hoffen, dass wir eine solch spannende, bereichernde und Regionen übergreifende Begegnung auch in Zukunft wiederholen können!

Sponsoren