Donnerstag, 18. Januar 2018, 23.27 Uhr

Olympionike in der Ruebisbachhalle

Mit neuen Inputs zum letzten Qualifikationsspiel

Leider befindet sich unser D1 nach wie vor auf dem letzten Tabellenplatz der NLB-Ostgruppe und wird auch am Schluss der regulären Meisterschaft die rote Laterne nicht mehr abgeben können. Dennoch sind sowohl die Spielerinnen als auch das Trainertrio weiterhin davon überzeugt, dass sie am Saisonende in der NLB verbleiben werden. Hierfür wird einerseit hart trainiert und anderseits wird nichts unversucht gelassen, um endlich auf die Siegesstrasse zurückzufinden. So haben sich die drei Trainer auch für das heutige Training etwas ganz besonderes einfallen lassen und haben den niederländischen Erfolgstrainer, Avital Selinger, gebeten, das Training zu leiten.

Avital Selinger hat sowohl als Trainer (Vize-Europameister, Gewinner der Champions League, Gewinner des Challenge Cups) als auch als Spieler (Silbermedaillengewinner Olympische Spiele, Bronzemedaillegewinner an Europameisterschaften und diverse nationale Titel) zahlreiche Erfolge feiern können und steht seit Kurzem erneut in den Diensten von Volero Zürich.

Der Niederlander zeigte sich positiv überrascht über das sehr gute Niveau der eher "kleingewachsenen" Spielerinnen und hat das etwas andere Training sehr genossen. Auch für unsere Spielerinnen und unsere Trainer war dieser Abend äusserst lehrreich und interessant und sie konnten zahlreiche neue Inputs, taktische Anweisungen und Übungen mit nach Hause nehmen. Nun hoffen wir, dass die Spielerinnen am Samstag das neu Erlernte auch auf dem Feld umsetzen können und mit einem Sieg Selbsvertrauen für die anstehenden Play-Out-Spiele tanken können. Kommt doch vorbei und seht selbst, ob ihnen das gelingen wird.

Unsere D1-Spielerinnen und Avital Selinger nach drei Stunden Training.
Sponsoren