Montag, 19. Februar 2018, 07.23 Uhr

Das Silberticket ist gelöst

Die U23 Juniorinnen qualifizieren sich dank einer hervorragenden Teamleistung in Cheseaux als Gruppensieger für das Turnier der besten acht der diesjährigen Schweizermeisterschaft. Am 18.03. entscheidet sich dann, welche vier Teams Ende April an das FinalFour in Neuchâtel reisen werden.

Da sich die komfortable Anreise mit dem Voléro-Car vergangenes Jahr mit dem vierten Platz ausgezahlt hatte, setzte der Coaching Staff auch diese Saison wieder auf das grosse Gefährt. Gemütlich konnten die Spielerinnen also auf dem langen Weg in die Romandie noch fertig ausschlafen und sich schliesslich auf die Aufgaben des kommenden Tages einstimmen. Als Gruppenzweiter stand als erstes das Spiel gegen den drittplatzierten, den VBC Kanti Baden, auf dem Programm. Wohl etwas zu unbesorgt starteten die Unterländerinnen in die erste Partie und mussten prompt den ersten Satz abgeben. Danach liessen sie allerdings nichts mehr anbrennen, fanden schnell ihren Spielrhythmus und holten sich den zweiten, sowie auch den Entscheidungssatz souverän.

Nach einer kurzen Mittagspause stand der Vierte der Gruppe, der VBC Langenthal, als Gegner gegenüber. Relativ mühelos zeigten die Unterländerinnen ihr Können und gewannen das Spiel 2:0.

Als letztes stand danach direkt das entscheidende Spiel gegen den VBC NUC an. Schon im letzten Jahr konnten die Unterländerinnen den Gastgeber des FinalFour besiegen, damals allerdings erst im Kreuzvergleich am zweiten Qualifikationsturnier. Die Mannschaft war hochmotiviert, auch die diesjährige Partie für sich zu entscheiden. So wurde um jeden Ball gekämpft und die Spielerinnen spornten sich gegenseitig zu immer besseren Leistungen an. Mit vielen sehr präzisen Services konnte die Annahme der Neuenburgerinnen in Schwierigkeiten gebracht und damit der Gegenangriff erschwert werden. Auf der eigenen Seite zeigte sich die Annahme stabil, so dass Passeuse Häring ihr ganzes Können zeigen konnte und ihre Angreiferinnen variantenreich einsetzte. Auch im Block arbeiteten die Unterländerinnen gut, Mattmann und Schottroff vereitelten so einige gegnerische Angriffe. Mit einer überzeugenden Leistung holten sich die Unterländerinnen schliesslich auch diesen Sieg und lösten damit direkt das Silberticket zum zweiten Spieltag am 18. März.

Mit dieser ansprechenden Teamleistung auf und neben dem Feld haben sich die Unterländerinnen eine gute Ausgangslage für den nächsten Turniertag geschaffen und sind motiviert, auch dort an die gute Leistung von diesem Sonntag anzuknüpfen.

Für das U23 F1 spielen:
Eliane Häring, Diana Steffen, Nadine Mattmann, Jill Frangi, Eliane Braun, Gabi Schottroff, Paula Widmer, Julie Lengweiler, Alina Chicherio, Rebekka Merkofer, Sarah Bolter (verletzt)

Sponsoren