Dienstag, 20. Februar 2018, 22.57 Uhr

1. SM-Tag U15 Girls

Voll motiviert reisten am vergangenen Sonntag, 18. Februar die U15-Mädchen nach Aarau zur 1. Schweizer Meisterschafts-Qualifikationsrunde. Das Team durfte als zweitplatzierte Mannschaft der Region Zürich an der SM-Ausscheidung teilnehmen. Unser SM-Neulingsteam durfte nach Bekanntgabe der Gruppeneinteilung eine grosse Herausforderung erwarten: Mit Aarau, Genf und Lugano waren in dieser Vierergruppe gleich zwei topgesetzte Favoritenteams zu finden.


Als erstes stand die Partie gegen BTV Aarau Volleyball an. Dieser Gegner war schwer einzuschätzen, für ZuZu aber war das Ziel gesetzt, sich in diesem ersten Spiel Gewinnpunkte zu erkämpfen. Der Start gelang gut, der VBCZU ging mit 4:2 in Führung. Doch dann gelangen plötzlich die Services nicht mehr wie gewohnt, die letzte Konsequenz beim Angriff liess nach und plötzlich stand es 8:12 für die Gegnerinnen. Das Time-out stoppte zum Glück die Aarauer Punkte-Serie, aber die Zürcher Unterländerinnen konnten diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Beim Spielstand von 11:16 gab ZuZu das Spiel mit weiteren unüblichen Eigenfehlern leider definitiv an die Gegner ab und verlor diesen 1. Satz mit 18:25. Die Enttäuschung über die nicht wirklich nötige Niederlage konnten die Spielerinnen wohl nicht so gut wegstecken und diese nagte am Selbstvertrauen. Kurzfristig gelang gar nichts mehr und der 2. Satz ging mit 12:25 klar an Aarau.


Beim nächsten Spiel hiess der Gegner Volley Lugano – eine starke Mannschaft, wie man bei der vorangegangenen Spielpartie Lugano – Genf beobachten konnte. ZuZu war klar unterlegen und musste zusätzliche Punkte abgeben wegen teilweise nicht ganz korrekter Ballführung, die vom professionellen Schiedsrichter kompromisslos geahndet wurde. Dieses Spiel gewannen die SM-erprobten Tessinerinnen mit 2:0.


Für das letzte Spiel gegen Genève Relève war das Ziel klar gesetzt: Die ZuZu-Spielerinnen sollten sich und dem Publikum nochmals zeigen, dass sie definitiv über mehr Qualitäten verfügten, als dass sie bisher gezeigt hatten! Der Start gelang und ZuZu führte 3:0. Aber es war wie verhext – auch in diesem Spiel spielten die Nerven nicht mit und ZuZu gibt den Vorsprung wieder ab. Die ZuZu-Spielerinnen zeigten in diesem Spiel definitiv die beste Leistung des Tages und waren auch wieder stark im Angriff. Doch trotz vollem Einsatz und nochmals aufgeflammtem Kampfgeist gingen beide Sätze an die Genferinnen.
Die SM-Teilnahme ist mit dem vierten Gruppenrang für ZuZu somit zu Ende. Die ZuZu-Girls können aber stolz darauf sein, dass sie sich für die Teilnahme qualifizierten und Teil dieser ersten SM-Qualifikation sein konnten. Ihr Fazit nach diesem Spieltag dürfte dennoch etwas durchzogen sein. Auf diesem höheren Spielniveau ist die Luft einfach sehr dünn und es muss alles stimmen: jeder nicht gemachte Punkt ist ein verlorener Punkt und diesen wieder wettzumachen ist doppelt schwierig. Mit einem vollen Rucksack an neu gewonnenen Erfahrungen starten die U15-Mädchen am 11. März ins letzte Saisonturnier, wo um den Kantonalmeister gespielt wird.

Sponsoren