Montag, 12. März 2018, 20.03 Uhr

Ligaerhalt für die erste Herrenmannschaft

Der Gegner der Zürcher an diesem Donnerstagabend kam aus dem Kanton Basel Land. Die Mannschaft aus Laufen hat schon sehr gute Resultate wie zum Beispiel mit einem Sieg gegen Schönenwerd gezeigt, aber auch schon einige schwächere Spiele abgeliefert. Darum appellierte Coach Jachowicz an die Mannschaft: "Wir dürfen die Jungs aus Laufen nicht aufkommen lassen. Das wird kein Selbstläufer."

Die Herren nahmen sich die mahnenden Worte des Coaches zu Herzen und spielten von Beginn weg druckvoll. Zudem engten die Zürcher die Kreise der besten Laufener mit verstärktem Block auf gewisse Spieler geschickt ein. So hatte Laufen Mühe Punkte gegen das kompakte Zürcher Block- und Verteidigungssystem zu erzielen. Zusätzlich war insbesondere Michael Brander am Service ausgezeichnet aufgelegt und setzte die Gäste immer wieder vor Probleme. Trotz diesen guten Voraussetzungen schlichen sich bei den Zürchern immer wieder Unkonzentriertheiten ein und sie mussten die Basler Gäste immer wieder aufkommen lassen. Am Schluss setzten sich die Zürcher aber klar und deutlich in nur 55 Minuten durch. Die Gäste kamen nie über 20 Punkte.

Durch diesen Sieg ist der Ligaerhalt für das NLB-Team der Zürcher schon vorzeitig geschafft. Das abschliessende Spiel der Relegationsrunde gegen Schönenwerd hat für beide Seiten keine Bedeutung mehr. Keines der beiden Teams kann noch auf einen Barrageplatz rutschen. Trotzdem wollen die Zürcher die Siegesserie unter dem neuen Coach Jachowicz aufrechterhalten und auch noch das letzte Spiel der Saison 2017/18 gewinnen.

VBC Züri Unterland - VBC Laufen 3:0 (25:19, 25:18, 25:18) Sporthalle Ruebisbach, 15 Zuschauer, - SR: Sirucek, Siegrist. - Züri Unterland: Perler, Khalid, Brander, Schlatter, Bigger, Navarro Alderete. - Libero: Back. - Einwechslungen: Sommer, Wachter.

Sponsoren