Montag, 08. Oktober 2018, 18.58 Uhr

Lagerblog #2 vom Sonntag, 7. Oktober

Nachdem uns Captain Piff in der Nacht auf Sonntag besucht hatte, war das Aufstehen nicht mehr ganz so locker. Er hat uns aber nicht davon abgehalten, pünktlich zum Frühstück zu erscheinen und uns für die erste Trainingseinheit des Tages zu stärken. Mit ein Bisschen Nachsicht wurden alle müden Knochen langsam geweckt.

Nach Einwärmen und Kraft mit Perler, waren auch unsere letzten Zellen aktiviert und vor allem Service-Annahme konnte trainiert werden.
Wir freuten uns aber doch, konnten wir eine kurze Znünipause mit den legendären Zitronen-Öpfeli und Salzstängeli einlegen, die Beine und arme waren doch etwas schwerer als gewohnt...Zum Schluss waren noch diverse Side-Out Übungen dran, wo uns Luc als Trainingsgast noch ganz versuchte mit seinen Angriffen aus den Reserven zu locken.

Nach ausgiebigem Mittagessen und Mittagsschlaf traten wir ein letztes Mal den Weg zur Turnhalle an. Die Euphorie war nicht mehr die gleiche wie am gestrigen Tag, aber dennoch raffte sich jede Spielerin nochmals auf.
Die Zuspielerinnen und unsere Libera mussten etwas früher ins Spezialtraining zu Marco und Fabian und gegen 15 Uhr trudelten die restlichen ein.

Nach einem Tschukball wurde nochmals in einem Game Service und Annahme trainiert. Zum letzten Mal Sideout und das Trainingsweekend ist für das Damen 2 Geschichte. Verletzungsfrei, aber dennoch humpelnd reisen die Damen zurück ins Unterland, ausser die Juniorinnen bleiben für eine weitere tolle Trainingswoche.

CAPTAIN - PIFFFFF
Euer Damen 2

Sponsoren