Montag, 11. März 2019, 16.20 Uhr

Nicht aus Fehlern gelernt

Das Damen 1 des VBCZU zeigt auch an diesem Wochenende keine Leistungssteigerung und muss somit eine verdiente 3:0 (25:11, 25:22, 25:13) Niederlage gegen den TV Schönenwerd einstecken.

Der erste Satz begann, wie schon das Spiel eine Woche zuvor, mit sehr vielen Eigenfehlern im Angriff. Die Unterländerinnen wirkten sehr unkonzentriert, machten die einfachsten Sachen nicht gut. Die dadurch fehlende Koordination auf dem Feld gipfelte im Zusammenstoss von Passeuse Wenger mit einer Spielerin, sodass sie kurzzeitig das Feld verlassen und die junge Morandi das Ruder übernehmen musste. Danach lief auf der Unterländer Seite nicht mehr viel. Trotz einer gewissen Stabilität in der Annahme konnte der Ball im Angriff nur selten verwertet werden. So ging der erste Satz sehr schnell mit 25:11 verloren.

Im zweiten Satz kehrte dann aber wieder Ruhe ein. Die Annahme wurde stabiler und dank guten Services und vieler gewonnener Rallies konnten die Unterländerinnen punktemässig mit den Solothurnerinnen mithalten. Auch die Stimmung und die Motivation bekam einen Schub nach oben. Dennoch schlichen sich immer wieder Eigenfehler ein, und die Mannschaft agierte weit entfernt von ihrem eigentlichen Potential. Des Öfteren blieben die Angriffe gegen das Satzende im gegnerischen Block hängen und gleichzeitig liess die eigene Blockarbeit zu wünschen übrig.

Nach dem Verlust des zweiten Satzes ging die gewonnene Stimmung vom zweiten Satz wieder verloren. Gelingen wollte scheinbar nichts mehr, die Spielerinnen schienen wieder ins Muster des ersten Satzes zurück zu fallen. Auch in der Verteidigung waren die Unterländerinnen jetzt oft einen Schritt zu spät und so musste man dem Gegner Punkt um Punkt abgeben. Schlussendlich ging auch dieser letzte Satz 25:13, und somit das Spiel 3:0, verloren.

Nichtsdestotrotz sind die Unterländerinnen motiviert, in der nächsten Trainingswoche intensiv an den Fehlern zu arbeiten, um den Zuschauern am 16. März beim letzten Heimspiel in der Ruebisbach endlich das eigentliche Potential zu zeigen.

Volley Schönenwerd - VBC Züri Unterland – 3:0 (25:11, 25:22, 25:13). Turnhalle Feld, Schönenwerd. 40 Zuschauer. - SR: S. Budinsky, M. Stalder. züri unterland: Wenger; Frangi, Mico, von Arx, Mattmann, Caluori - Libera: Merkofer. Einwechslungen: Steffen, Häring, Minor, Morandi; Verletzt: Widmer.

Sponsoren