Donnerstag, 20. Oktober 2011, 08.57 Uhr

«Den ersten Saisonsieg einfahren»

Am Sonntag soll es nun endlich so weit sein, wenn der VBC Züri Unterland um 18 Uhr in der Klote-ner Ruebisbachhalle gegen Münchenbuchsee antritt: „Im Spiel gegen die Berner streben wir ganz klar einen Sieg an. Diese Chance auf den ersten „Dreier“ in der NLA – und dann erst noch vor heimischem Publikum – wollen wir unbedingt nutzen.“ Dies sind die klaren Worte des Trainers Vasi Koutsogiannakis. Tatsächlich, der Aufsteiger begegnet dem Tabellennachbarn durchaus auf Augenhöhe: Das Team aus dem Bernbiet konnte in der jetzigen Saison noch kein Spiel gewinnen. Ebenso wie die Unterländer setzt Münchenbuchsee vorwiegend auf junge Talente aus dem eigenen Nachwuchs. Und auf den Einsatz von Profispielern aus dem Ausland verzichtet der Aufsteiger der letzten Saison genauso.

Coach Ernst Rüdisüli hat den Gegner in der letzten Spielrunde beobachtet. Ihm sei ein „starkes Kollektiv“ aufgefallen, das „mit ungebrochenem Kampfgeist“ agiere. Umso wichtiger sei es, dass seine Mannschaft selbstbewusst startet und ihr eigenes Spiel aufziehe. Dabei können die Unter-länder wieder fast aus dem Vollen schöpfen: Neuzugang Maximilian von Deichmann hat sich von seiner Daumenverletzung erholt. Und auch Nicolas Keller, mit 18 Jahren Nachwuchsnationalspieler und Jungspund im Team – kann wieder vollständig mittun. Einzig Mittelblocker Florian Merkli befindet sich noch im Aufbautraining, für ihn käme ein Einsatz zu früh.

Bereits am Samstag tritt Züri Unterland auswärts in Schönenwerd an, allerdings nur mit Aussenseiterchancen. Die Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg ruhen entsprechend auf dem Heimspiel am Sonntag. (Mathias Winterberg / ZU&NBT)

Die Matchvorschau wird exklusiv präsentiert vom Hauptsponsor des VBC züri unterland. Bleiben Sie stets am Ball und verpassen Sie keinen Spielzug! – der Zürcher Unterländer ist die Zeitung für Regionalsport im Unterland.

Sponsoren