Montag, 12. Dezember 2011, 08.35 Uhr

Endlich wieder siegreich

Nach dem Vortraining starteten die Zuzu Damen motiviert ins Spiel. Ein Sieg musste her gegen das junge Team von Schaffhausen.

Im ersten Satz lieferten sich die beiden Teams ein spannendes Kopf- an Kopfrennen. Die Annahme der Unterländerinnen war oft etwas ungenau so dass Trainer Yves Anderegg im Timeout sagte: „Haltet Sorg zum ersten Ball“. Gesagt getan. Die Annahme wurde stabiler und die Zürcherinnen konnten den Satz 25:21 ins Trockene bringen.

Im 2. Und 3. Satz liessen die Unterländerinnen nichts mehr anbrennen. Die Annahmen wurden meistens perfekt zur Passeuse Taryn Kiser gespielt, welche ihre Angreiferinnen optimal einsetzen konnte. V.a. die zwei Jüngsten auf dem Feld, Sonja Giger und Julia Holzer, zeigten viel Einsatz und erspielten viele Punkte. Insgesamt war es eine tolle Teamleistung. Jede Spielerin erfüllte ihre Aufgabe und war bis zum Schluss konzentriert. Zuzu konnte das Team von Schaffhausen in diesen zwei Sätzen nach Belieben dominieren und gewann souverän zu 10 und zu 14.

Nach nicht einmal einer Stunde hiess es 3:0 für die Unterländerinnen, die sich sehr über den Sieg freuten und hoffentlich das nötige Selbstvertrauen für das nächste Spiel am Samstag 17. Dezember 2011 um 15:30 gegen das tabellenerste Galina mitnehmen können.

Telegramm
VBC Züri Unterland – VC Kanti Schaffhausen II 3:0 (25:21, 25:10, 25:14). Kloten, Ruebisbach, 20 Zuschauer.
Kiser; Fessler, Peyer, Giger, Wyler, Holzer. - Libera: Baumann. - Einwechslungen: keine.

Sponsoren