Samstag, 08. Oktober 2011, 21.00 Uhr

Erfolgreiches 1. NLA-Heimspiel

Letzten Samstag fand in der Ruebisbachhalle das erste NLA-Heimspiel des VBC züri unterland statt. Zu diesem Anlass veranstaltete der Verein, dessen 1. Herren-Mannschaft vergangene Saison den Aufstieg in die höchste Spielklasse geschafft hat, einen Saisoneröffnungsapéro. Annähernd 200 Mitglieder, Ehemalige, Sponsoren, Freunde und Besucher fanden sich am frühen Abend in der Halle ein und tauschten sich in der geselligen Runde über alte Zeiten aus oder fachsimpelten über das anstehende Spiel gegen Lausanne UC.

Der VBC züri unterland musste im Vergleich zum mehrmaligen Cupsieger und Schweizermeister klar als Aussenseiter angesehen werden. Nichtsdestotrotz durfte sich das Publikum auf ein spannendes Spiel freuen und konnte gewiss sein, dass die Unterländer alles geben würden um den Favoriten etwas zu ärgern.

Evan Romero von Lausanne UC schlägt den Ball durch den Block von Tim Gelmi (links) und Thomas Schatzmann (rechts).

Der Start ins Spiel war allerdings noch etwas verhalten und Lausanne dominierte die Ballwechsel deutlich. Der erste Satz war dann auch schnell vorbei und ging mit 25:12 an die Westschweizer. Dies tat allerdings der guten Stimmung im Publikum keinen Abbruch. Angeheizt durch Mathias Winterberg und sein Speakerteam klatschten die Besucher die Spieler zurück aufs Feld wo die Unterländer zu ihrer gewohnten Form zurückfanden und Lausanne plötzlich ins Hintertreffen kam. Die beherzte Verteidigungsarbeit der Mannschaft und die perfekten Pässe von Passeur Loris De Notaristefano ermöglichten der Heimmannschaft auf Augenhöhe mitzuspielen. Letztendlich gelang es dem jungen Team von Trainer Ernst Rüdisüli den 2. Satz mit 25:23 für sich zu entscheiden: Eine kleine Sensation! Team und Publikum waren ganz aus dem Häuschen ob dem ersten Satzgewinn des VBC züri unterland in der NLA. Ob die Lausanner damit gerechnet haben, ist schwer zu sagen. Jedenfalls konnten sie für die letzten beiden Sätze nicht mehr auf die zweite Garde zurückgreifen.

Getragen von den ZuZu-Rufen des Publikums kämpften die Unterländer um jeden Punkt. Ein ums andere Mal durften die Zuschauer sensationelle Ballwechsel bestaunen und sahen ein Züri Unterland, das sich vor den Grossen der Liga nicht zu verstecken braucht. Jeweils gegen Ende der letzten beiden Sätze stellten die Westschweizer ihre Spielklasse aber nochmals unter Beweis und entschieden den Match mit 3:1 letztendlich für sich. Alles in allem war es aber ein tolles erstes Heimspiel in der NLA und man darf sich unter diesen Vorzeichen auch weiterhin auf erstklassigen Spitzenvolleyball in der Ruebisbachhalle freuen.

Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich kommenden Samstag, 15. Oktober 2011 um 18.00 Uhr in der Ruebisbachhalle. Wir freuen uns wieder auf möglichst viele Zuschauer!

Sponsoren